Österreich wird auf zwei alte Bekannte treffen. Der heimische Coaching-Staff steht nun ebenfalls fest.

Der ehemalige Vikings-Spieler Mike Salerno und der aktuelle Giants-D-Liner James Canetti stehen am Roster unseres EM-Gegners Italien.

Ob Salerno tatsächlich nach Wolfsberg kommen wird ist noch offen, James Canetti hingegen, dessen Eltern aus Sizilien bzw. Neapel stammen, bestätigte sein Engagement beim ‚Team Italy‘. ‚Meine Wurzeln liegen in Italien‘, so Canetti, der sich demnächst auf ‚Heimaturlaub‘ nach Sizilien begeben wird. ‚Daher hat es mich sehr gefreut, als die Italiener auf mich zugekommen sind. Wie es derzeit aussieht, werde ich in Wolfsberg dabei sein.‘

Canetti schätzt die Chancen für Italien gegen Österreich realistisch ein. ‚Ich kenne den Football in Österreich und werde bei der EM ja auch gegen meine Mitspieler bei den Giants antreten, worauf ich mich besonders freue. Das wird ein harter Gang für uns, aber wir werden alles geben.‘

Canetti lebt in Los Angeles, in ihm schlummert aber ein waschechter Italiano. ‚Sowohl meine Mutter, als auch mein Vater stammen aus dem Süden Italiens und das steckt natürlich auch tief in mir drinnen.‚, so der Theologie-Student, der seinen Traumberuf Priester wohl nicht mehr ausüben wird können. Canetti ist schon längerer Zeit in einer Beziehung mit einer Grazerin, denkt nun darüber nach als Religionslehrer dem Zölibat zu ‚entkommen‘. Seine Pläne für kommendes Jahr sind noch ein wenig wage. ‚Eventuell spiele ich wieder für die Giants, aber da ist noch nichts fixiert. Angebote als Trainer habe ich abgelehnt, weil ich fühle, dass ich noch das eine oder andere Jahr als Spieler anhängen kann. Falls nicht in Graz, dann anderswo in Europa. Man wird sehen.‘

Grein und Pröller nicht dabei
Zwei prominente Abwesende am österreichischen Roster findet man in Tirol. Andreas Pröller erlitt einen Nierenriss und wird nicht für Österreich spielen können, Florian Grein wurde vergangenen Dienstag am hinteren Kreuzband (Riss) operiert. Er erlitt weiters einen Knorpelschaden – beides bereits im Spiel gegen Braunschweig. Am vergangenen Freitag wurde er in häusliche Pflege entlassen.

‚Jetzt müssen wir mal schauen, wie sich die Sache postoperativ entwickelt‘, gibt sich Grein vorsichtig optimistisch. ‚Für die B-EM musste ich absagen, die EM 2010 und die WM 2011 habe ich aber auf jeden Fall im Visier.‘

Österreich mit vielen guten Runningbacks
An Stelle von Grein hat das Team Austria mit Lukas Miribung (Bulls), Andrej Kliman (Dragons) und Mario Nerad (Giants) drei Top-Alternativen auf der RB-Position, was auch Grein so sieht. ‚Ich konnte zuletzt nicht mehr 100 Prozent geben und denke, dass es keinen Sinn macht, im Nationalteam jemanden den spot zu verstellen. Wir werden die B-EM gewinnen, auch wenn ich nur Zuschauer bin und hoffe in den kommenden zwei Jahren wieder zu den Besten zählen zu können.‘

Jobstmann Rücktritt
Am 75-Mann-Roster stehen auch einige Spieler die aus anderen als gesundheitlichen Gründen fraglich sind. Der bekannteste Spieler ist wohl Philipp Jobstmann, der sowohl dem Nationalteam als auch den Raiffeisen Vikings seinen Rücktritt bekannt gegeben hat. Öffentlich hat sich Jobstmann dazu aber noch nicht geäußert, Vikings-Präsident Karl Wurm hält die Rücktrittsankündigung von Jobstmann aber für ’sehr ernst‘. ‚Es sieht so aus, als ob Philipp nach 14 Jahren seine aktive Karriere beenden möchte‘, so Wurm nach der Austrian Bowl. Ein Versuch Jobstmann bei der Saisonabschlussfeier der Wikinger zum Rücktritt vom Rücktritt zu bewegen fand nicht statt. An der nahm er nämlich nicht teil.

Best Of-AFL-Coaching Staff
Das Trainergespann ist dafür aber bereits fixiert. Neben Teamchef und Offense Coordinator Rick Rhoades (Giants) wird ein durchmischter AFL-Trainerstab das Nationalteam während der B-EM betreuen. Chris Calaycay (Vikings) ist Defense-Coordinator, die beiden Lines werden von den Raiders Coaches Nicholas Johansen (Offense) und Santos Carillo (Defense) gecoacht, auf den Positionen findet man Skip Albano (Receiver/Vikings) und Joe Roman (Linebacker/Blue Devils). Der einzige Österreicher im Coaching Staff des Nationalteams ist Runningback-Coach Max Sommer (Giants).

Am erweiterten 75-Mann-Roster finden sich 19 Spieler der Turek Graz Giants, 18 der Raiffeisen Vikings, 16 der Danube Dragons und 13 der Swarco Raiders Tirol. Drei Spieler der Carinthian Black Lions sind ebenso mit dabei, wie zwei der Salzburg Bulls. Je einen Spieler stellen die CNC Gladiators, Cineplexx Blue Devils, Plattling Black Hawks und Düsseldorf Panthers (beide GER).

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei