Thomas Pichlmann der bis vor kurzem noch beim Fußballzweitligisten Wacker Innsbruck unter Vertrag stand, hat bei den Swarco Raiders Tirol angeheuert.
Der 36-jährige Stürmer ist kein Unbekannter in der Fußballszene. Wacker war bereits die elfte Station als Profi für Pichlmann, der in Wien seine Karriere, wie einst Toni Fritsch, beim SK Rapid begann, und u.a. auch bei der Vienna und dem FAK spielte. 2015 landete er in Tirol, wo er sesshaft wurde. Nach seiner Fußballkarriere möchte er es nun im Football versuchen.
Raiders Coach Shuan Fatah bestätigte das Engagement gegenüber der Tiroler Tageszeitung, im CEFL-Spiel gegen die Triangle Razorbacks am 6. Mai soll er seinen ersten Einsatz bekommen. Pichlmann ist kein Klasse-A-Spieler, man wird ihn damit wohl auch in der AFL sehen.
Die Umgewöhnung sei nicht so groß, so Pichlmann gegenüber der TT. Einzig die enge Rüstung sei gewöhnungsbedürftig, ansonsten ist es wie beim Fußball: "Es geht ums draufhauen."

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei