Italien-Tag bei Raiders und Vikings
Sowohl die Swarco Raiders (@ Bolzano Giants) als auch die Raiffeisen Vikings (vs. Grifoni Belluno) bestreiten am kommenden Samstag ein Vorbereitungsspiel gegen einen italienischen Gegner.

Die Nordtiroler spielen zum wiederholten Male bei den Südtirolern in ihrem schönen Europa-Stadion. Im Vorjahr ging das Spiel für die Innsbrucker mit 13:18 verloren. ‚Das Ergebnis hat keine Bedeutung. Es geht darum ein gutes Video zu bekommen und allen Spielern Spielzeit zu geben‘, sagt Raiders Manager Daniel Dieplinger, der aber davon ausgeht, dass seine Mannschaft heuer gewinnen wird.

Die Vikings bekommen mit Grifoni Belluno quasi die Gump’sche Pralinenschachtel präsentiert. Die hauptsächlich aus in Italien stationierten US-Soldaten zusammengestellte Truppe hat jedes Jahr ein anderes Gesicht. Auch hier geht es primär darum, alle Spieler aufs Feld zu bekommen. Die Vikings werden mit einem erweiterten Kader (inklusive Team II-Spieler) in der Ravelinstraße antreten.

Da spüt a Band, die hot den Wahnsinnshammer drauf
Der Verein weist weiters darauf hin, dass auf der Ravelinstraße die exzessive Verwendung von Trommeln, Pressluft-Tröten und anderen extrem lauten Geräuschmachern auf Grund der Nähe zum Friedhof tunlichst zu unterbleiben hat. Wenn das der Ambros wüsste, Herr Wurm!

Bolzano Giants vs. Swarco Raiders Tirol
Samstag 15. März 08, Kickoff 14:00, Europastadion Bozen

Raiffeisen Vikings vs. Grifoni Belluno
Samstag 15. März 08, Kickoff 15:00, Ravelinstraße

Nicht nur Parma-Schinken
Eine Änderung ergab sich für die Carinthian Black Lions bezüglich ihrer EFAF-Cup-Auslosung. Der ursprüngliche Plan, gegen die Parma Panthers (ITA) ein Heim- und ein Auswärtsspiel zu bestreiten wurde seitens der EFAF geändert. Die Löwen spielen auswärts bei Parma und empfangen zu Hause den ihnen nun neu zugelosten Gegner Badalona Dracs aus Spanien. Die schreiben sich übrigens mit einem ‚c‘ und nicht mit ‚g‘, auch wenn ihr Dachverband das seit Jahren anders sieht.

Für die anderen EFAF-Cup-Teilnehmer aus Österreich bleibt alles beim Alten. Die Dragons spielen gegen Breslau und Prag, die Cineplexx Blue Devils nehmen die Bern Grizzlies hin- und retour an den Tatzen.

Noch keine Entscheidung über Rosier-Ersatz
Die Vikings haben sich noch auf keinen Nachfolger von Chris Rosier festgelegt. Auch bei der für morgen angesetzten Pressekonferenz wird es dazu nichts Neues zu berichten geben. Man schwankt zwischen Charley Enos und einem Mann von Cal. Aus dem Ländle vernahm man, dass sich die Vikings ‚ihren‘ Mo Mortazavi geschnappt hätten. Stimmt beides nicht. Mortazavi ist weder bei den Devils noch bei den Vikings derzeit unter Vertrag.

Unter der Sonne Spaniens
Die besagten Teufel befinden sich zur Zeit auf Trainingslager an der Costa Brava. In Lloret de Mar läuft dem Vernehmen nach alles wunderbar. Die Chemie zwischen den neuen US-Import-Spielern und der Ösi-Schwyz-Allgäu-Truppe, so hört man das aus der snnigen Kaserne, stimme.

Oberwart, wo’s den Wein vom Himmel owalaat
Die ASVÖ Gladiators gibt es nicht mehr. Die Güssing Gladiators schon lange nicht mehr. Das Team aus dem Burgenland hat einen neuen Hauptsponsor und eine neue Heimstätte und heißt ab sofort CNC Gladiators Oberwart. Gespielt wird (no na) in Oberwart, erstmals mit einem Jahresbudget von 100.000 Euro. Die Glads treten heuer Division 2, CEFL und in einer Spielgemeinschaft mit den Black Lions in der AFL an. Am vergangenen Wochenende fand dazu eine Pressekonferenz statt. Mehr über die neuen Gladiatoren in Bälde.

Giants im City-Park
Wenn am Samstag die Raiders und Vikings ihr Pre-Season Game bestreiten, kommen die Turek Graz Giants in den Grazer Citypark am Lazarettgürtel. Dort kann dann der Grazer Football-Fan Spieler wie Cheerleader von 11:00 bis 17:00 treffen. Um 13:00, 14:30 und 16:00 gibt es jeweils eine Football Präsentation mit einem Show Act der Cheerleader. Ziel der Aktion ist Werebetrommel für den Verein und das bevorstehende Tryout am 28. März zu rühren.

[email protected]
Lazarettgürtel 55, 8020 Graz
Samstag 15.3.2008, von 11:00 bis 17:00 Uhr

Party völlig gnadenlos
Die Vikings Webseite kündigt eine Kick-Off-Party in der Wiener Innenstadt an (keine offizielle Vikings-Veranstaltung). Wir tun das auch: 22. März, ab 22:00 im Gnadenlos, Bermudadreieck, Seitenstettengasse 5, 1010 Wien. Eintritt ab 18 Jahre. Der Türsteher kontrolliert das angeblich auch.

Am Ringfinger der Hengste
Die Styrian Stallions konnten sich letzte Woche, spät aber doch, ihre Championship-Ringe anstecken. Wir erinnern uns: Die Steirer gewannen vor einigen Monden bereits die Challenge Bowl. Für die Spieler war das, so liest man es auf der Webseite, ‚ein ergreifender Moment und sicher ein unvergessliches Erlebnis.‘

Warum mit dieser Ringübergabe ein langer und beschwerlicher Weg endlich abgeschlossen worden sei, haben wir zwar nicht ganz kapiert, der Ring ist jedenfalls protzfesch. Eine Frage bleibt da offen: Haben die Mitglieder der Splittergruppierung Styrian Bears auch diese Ringe bekommen, oder wurde ihnen der ergreifende Moment vorenthalten?

Auf der Alm, da gibt’s ka Sünd‘
Dafür aber American Football. Zwei Wochen vor dem Saisonstart ziehen sich die Schwaz Hammers zum Team-Building in den Alpengasthof Loas zurück. Auf 1643 Metern Seehöhe holen sie sich den letzten Feinschliff für die Saison 2008. Nach einer Theorieschulungen für die Kampfmannschaft steht das (man lasse sich das auf der Zunge zergehen) ‚gegenseitige Kennenlernen im Vordergrund.‘ Ja bitteschön, was genau treibt ihr da auf der Alm?

Das erklärt Neo-Headcoach Eki Tara so: ‚Wir hoffen, dass diese Veranstaltung die Mannschaft nochmals motiviert und wir mit voller Power in die Schlussphase der Vorbereitung gehen können.‘ So ist das also.

Die Hammers bestreiten ihr Auftaktspiel am 30. März bei den Telfs Patriots in Sistrans. Ihrem Leitspruch getreu, ‚Be The Hammer, Not The Nail‘ hämmern sie in den Bergen bereits ein wenig vor, damit sie später nicht genagelt werden. Tool Time für Footballer halt. Viel Spaß beim Kennenlern-Programm!

Pioners gewinnen erstmals ein EFL-Spiel
Während hierzulande alles noch in den Startlöchern scharrt, startete am letzten Wochenende die Euro Bowl. Dabei konnten die L’Hospitalet Pioners ihren ersten Sieg im Bewerb überhaupt feiern. Gegen das französische Team Thonon Black Panthers gewannen die Katalonier denkbar knapp mit 37:35 (7:14/14:7/7:7/9:7). Der Sieg in der Division 1 der Euro Bowl wird aber über ein anderes Team führen. Die Vikings rechnen im Viertelfinale mit den Bergamo Lions, die als hoher Gruppenfavorit gelten.

Mehrsprachiges Ungarn
Die Webseite des American Football Verbandes von Ungarn, die Federation of Hungarian American Football Teams (MAFSZ), ist seit 1. März dreisprachig. Alle News und Berichte liegen auf Ungarisch, Englisch und Deutsch vor. Generalsekretär Róbert Mosolygó informierte weiters darüber, dass man in Zukunft als Verband auch europäische Medien mit mehrsprachigen Aussendungen und Berichten über den ungarischen Football beliefern wird.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments