Headcoach Roland Selimi und Defensive-Coordinatior Christoph Lindorfer beenden nach vier erfolgreichen Jahren am Traunsee ihre Tätigkeit in Gmunden und wenden sich neuen Zielen zu. Gemeinsam mit Daniel Gierlinger, der den Rams erhalten bleibt, haben sie vor der Saison 2015 die Aufgabe übernommen, die damals ohne Coach dastehenden Gmundner zu übernehmen. Und nach einem „Anlaufjahr“ wurde dieses Engagement auch mit Erfolg belohnt: Die Rams, die in ihren ersten zehn Saisonen nur ein Play-Off-Spiel bestritten, kamen zuletzt dreimal in Folge in die Postseason, 2017 konnte man darüber hinaus am erste Finalspiel der Vereinsgeschichte teilnehmen.

Diese Zeit brachte aber nicht nur sportliche Erfolge, sondern auch Veränderungen im privaten Bereich der Coaches: Roland Selimi ist inzwischen Vater zweier kleiner Kinder, Christoph Lindorfer ist ins Mühlviertel – und damit noch weiter weg von Gmunden – übersiedelt. Dadurch wurde die Belastung für sie immer größer – und die gemeinsame Entscheidung, die sportliche Verantwortung in neue Hände zu geben, hat sich daher zuletzt immer deutlicher abgezeichnet.

Wie sieht die Trainermannschaft der Rams 2019 nun aus? Neben Daniel Gierlinger bleiben auch Christoph Sageder und Andreas Ujvari an Bord, Letzterer wird neuer Headcoach. Verstärkt wird dieses Team durch zwei „Rückkehrer“, nämlich Rupert Hitzenberger und Johannes Greinecker sowie einem „Rookie“ an der Seitenlinie, Thomas Reingruber.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei