Lediglich die Vienna Knights haben spielfrei, alle anderen Teams der dritten Klasse sind am Start.

Die Tabellensituation ist spannend, man könnte sogar sagen nervenaufreibend. Heute sendete AFBÖ Commissioner Christian Steiner aus ‚gegeben Anlass‘ an alle Teams eine Information zum Thema ‚tie-breaker‘ (siehe Info Box unten).

Momentan stehen drei Teams auf einem 2-2 record, es ist gut möglich, dass zumindest drei Mannschaften den Grunddurchgang mit einem 4-2 record beenden werden, die dann auf den Plätzen 3, 4 und 5 stehen könnten. Entscheiden würde in so einem Fall das Punkteverhältnis, wie der Comish bestätigte.

Und da haben wir eine etwas verzwickte Ist-Situation:
Die Styrian Bears, Verlierer des direkten Duells gegen die Amstetten Thunder, aber Gewinner des direkten Duells gegen die Giants 2, sind – eben auf Grund des Punkteverhältnisses – auf Platz 4 der Tabelle, vor den Giants 2 und den Thunder. Ebenfalls mitten im Gewühl: die Alpin Schwaz Hammers, derzeit noch auf 2-1, was sich am Wochenende in jedem Fall (3-1 oder 2-2) ändern wird, denn sie spielen die Giants 2.
[email protected] 2 – im FA Live Ticker mit Christoph Wagner
Wir beginnen mit dem Schlager der Runde, in dem es um viel geht. Der Gewinner des Spiels darf sich berechtigte Hoffnungen auf eine Teilnahme im oberen Playoff machen.Bei einem Sieg der Giants 2 würde ihnen ein Erfolg im Nachtragsspiel gegen die Gmunden Rams ein Platz an der Sonne sicher sein, gewinnen die Hammers, dann würde ihnen ein Sieg entweder über die Raiders 2 (schwierig) oder Telfs Patriots (nicht ganz so schwierig) reichen.
Es gibt einen Gegner, den beide Mannschaften schon spielten – mit unterschiedlichem Erfolg. Die Hammers besiegten zum Auftakt die Vienna Knights überraschend mit 21:14, die Giants 2 verloren letztes Wochenende auf der Raveline gegen die Ritter mit 10:22.
Als Indiz für einen möglichen Hammers-Sieg kann man das alleine nicht stehen lassen. Im Gegensatz zu den ‚kleinen Teams‘ verfügen die Grazer über einen riesigen Kader, können daher ihre Linien umstellen und diese modifizieren. Die Hammers können das nicht, vor allem auswärts werden viele Herren doppelt spielen. Was für die Silberstädter spricht ist: Sie sind das ‚Most Unobserved Team" (MUT) der Liga. Ja, die Hammers, die gibt es auch noch… Das ist gar nicht böse gemeint, aber irgendwie sind sie die großen Unsichtbaren der Klasse. Aus dieser Camouflage heraus, lässt es sich unbekümmert zuschlagen – siehe: Sieg über die Knights.
Alles in allem aber eine Sache für die Grazer, so sagt es zumindest das Orakel.

Redaktions-Orakel: (richtige|bisherige Tipps|percentage)
Walter Reiterer: GIA2 (32|39|82%)
Christoph Wagner: GIA2 (31|39|79,5%)
Jason Galanos: HAM (31|39|79,5%)
Ida Kreutzer: GIA2 (28|39|72%)
Simon Traxl: GIA2 (28|39|72%)

Division 2
1.QT
2.QT
3.QT
4.QT
TOTAL
GIA2 vs. HAM
7:0
0:7
7:0
22:8
36:15
16. Mai 10 | 14:00
Fußballverbandsplatz | Graz | Live Ticker by C. Wagner

###
[email protected] 2
Wie schon die Hammers dürfen auch die Patriots ihr Auswärtsspiel gegen die Raiders 2 auf eigener Anlage bestreiten. Ob das den Patriots viel nützt, das darf man in Zweifel ziehen. Das erste Spiel in Telfs endete 41:12 für die Raiders 2 und es waren gleichzeitig auch die einzigen Punkte für die Pats im bisherigen Saisonverlauf. Den Rest verlor man zu Null gegen die Hammers (25) und Bears (40). Die Raiders 2 sind als einziges Team ungeschlagen und man muss davon ausgehen – sollten sie sich personell nicht selbst stark schwächen – dass es dabei nach dem kommenden Sonntag auch bleiben wird.

Redaktions-Orakel: (richtige|bisherige Tipps|percentage)
Walter Reiterer: RAI2 (32|39|82%)
Christoph Wagner: RAI2 (31|39|79,5%)
Jason Galanos: RAI2 (31|39|79,5%)
Ida Kreutzer: RAI2 (28|39|72%)
Simon Traxl: RAI2 (28|39|72%)

Division 2
1.QT
2.QT
3.QT
4.QT
TOTAL
RAI 2 vs. PAT
14:0
16:0
6:0
8:0
44:0
16. Mai 10 | 14:00
EMAT-Sportanlage | Telfs

###
[email protected] hat ein Problem, welches eigentlich zwei Probleme sind. Ihre schlechte Punktedifferenz, resultierend aus den zwei Niederlagen gegen die Knights (-57). Die im Vergleich dazu knappen Siege gegen die Bears und Warlords (+24) bringt ihnen ein Gesamtverhältnis von 2-2 Siegen zu Niederlagen und minus 33 Punkten ein. Das ist das drittschlechteste Punkteverhältnis der Liga überhaupt und daher kann es für die Mostviertler gegen die Warlords nur eine Devise geben: Sieg mit mindesten +35 Punkten. Das funktionierte in Wien gar nicht (+12), wo das Spiel sogar lange Zeit ausgeglichen war. Im Retourspiel muss es aber klappen, wenn sie aus eigener Kraft noch das obere Playoff erreichen wollen. Alle Daumen drücken können sie (die Thunder) den Schwaz Hammers, denn gewinnen diese in Graz, dann würden sie (die Thunder) nicht nur die Giants 2 überholen, sondern auch gleich die Bears mit dazu, die dann nämlich im besten Fall den gleichen record hätten, aber mit denen man  im Falle alleine auf 3-2 steht und die direkte Begegnung – die dann wieder schlagend wird – gewonnen hat. Das (obere Playoff) ist für die Warlords bereits abgefahren, aber sie dürfen auf eine Teilnahme um die Challenge Bowl hoffen, da Telfs bisher nur zwei mal gescored hat.

Redaktions-Orakel: (richtige|bisherige Tipps|percentage)
Walter Reiterer: THU (32|39|82%)
Christoph Wagner: THU (31|39|79,5%)
Jason Galanos: THU (31|39|79,5%)
Ida Kreutzer: THU (28|39|72%)
Simon Traxl: THU (28|39|72%)

Division 2
1.QT
2.QT
3.QT
4.QT
TOTAL
THU vs. WAR
:
:
:
:
:
15. Mai 10 | 17:00
Umdasch Stadion | Amstetten

###
[email protected] Gmundner haben noch eine kleine theoretische obere Playoff Chance. Sie müssten allerdings ihre restlichen drei Spiele allesamt gewinnen und das gegen die Bears (zwei Mal) und die Giants 2. Das also schaut nicht so gut aus für die Männer aus der Porzellanstadt. Für die Bears wird das zweimalige Aufeinandertreffen mit den Rams aber auch nicht gerade ein Honigschlecken, denn zwei Mal stehen auch für sie ‚Pflichtsiege‘ an, wollen sie um die Iron Bowl noch mitreden. Sollten sie die Rams dann aber zwei Mal schlagen, steht gleichzeitig auch fest, dass sich die Thunder nur auf Grund des Punkteverhältnisses nicht mehr vor sie schieben können, da müssten die zwei Teams (Thunder und Bears) schon als einzige den gleichen record aufweisen und die direkte Partie (für Amstetten dann) entscheiden dürfen. Amstetten kann maximal auf +37 heuer kommen, die Bears stehen derzeit bereits bei +47, daher werden die Thunder – wie schon oben erwähnt – bei zwei Siegen der Bears einiges an fremder Hilfe benötigen.

Redaktions-Orakel: (richtige|bisherige Tipps|percentage)
Walter Reiterer: BEA (32|39|82%)
Christoph Wagner: BEA (31|39|79,5%)
Jason Galanos: BEA (31|39|79,5%)
Ida Kreutzer: BEA (28|39|72%)
Simon Traxl: BEA (28|39|72%)

Division 2
1.QT
2.QT
3.QT
4.QT
TOTAL
BEA vs. RAM
13:0
20:0
6:0
8:8
47:8
15. Mai 10 | 14:00
USZ Rosenhain | Graz

Das Schönste aber ist…
…egal wie die Spiele am Wochenende auch ausgehen, es wird bis zur letzten Runde ein offenes Rennen um die Playoffs bleiben.

Mehr dazu Donnerstagnacht per Video.

###
Mailing von AFBÖ Commisioner Christian Steiner

Liebe Footballgemeinde,

Aus gegebenem Anlass darf ich hinsichtlich der Reihung in den Tabellen (tie-breaker) wie folgt informieren:

Die genaue Regelung findet sich in der Wettspielordnung im § 11/Zi. 3, 4.
Ich habe sie nachfolgend herauskopiert:

3. Haben zwei Vereine bei Pflichtspielen einer Spielserie (z.B. Grunddurchgang) Gleichheit im Spielverhältnis erreicht, so entscheiden die Ergebnisse der Wettspiele zwischen diesen Vereinen. Ist so auch Gleichheit gegeben oder haben die Vereine in dieser Spielserie nicht gegeneinander gespielt, so wird als nächstes die Differenz der erzielten zu den erhaltenen Punkten im gesamten Bewerb gewertet. Ist nach dieser Vorgangsweise noch immer Gleicheit gegeben, entscheidet die höhere Anzahl der erzielten Punkte im gesamten Bewerb über die Reihung dieser Vereiner. Bei weiterer Gleichheit entscheidet die niedrigere Anzahl der erhaltenen Punkte über die Reihung dieser Vereine. Ist nach dieser Vorgangsweise noch immer eine Gleichheit gegeben, ist ein Entscheidungsspiel für diese Vereine anzusetzen, welches bei gleichem Punktestand nach Ende der regulären Spielzeit durch NCAA Tie-Breaker System zu entscheiden ist Sollte ein Entscheidungsspiel aus terminlichen Gründen nicht möglich sein, wird die Reihung dieser Vereine mittels Losentscheid durch den Vorstand des AFBÖ entschieden.

4. Haben mehrere Vereine bei Pflichstspielen einer Spielserie (z.B. Grunddurchgang) Gleichheit im Spielverhältnis erreicht, so entscheidet die Differenz der erzielten zu den erhaltenen Punkten im gesamten Bewerb über die Reihung der Vereine. Ist nach dieser Vorgangsweise noch immer Gleicheit gegeben, entscheidet die höhere Anzahl der erzielten Punkte im gesamten Bewerb über die Reihung dieser Vereiner. Bei weiterer Gleichheit entscheidet die niedrigere Anzahl der erhaltenen Punkte über die Reihung dieser Vereine. Ist nach dieser Vorgangsweise noch immer Gleichheit gegeben, wird die Reihung dieser Vereine mittels Losentscheid durch den Vorstand des AFBÖ entschieden.

Vereinfacht gesagt bedeutet dies:

Haben zwei Vereine den gleichen Sieg/Niederlage Score, zählt als erstes das Spiel gegeneinander (Siege, Punkte) & erst danach die Punkte im gesamten Bewerb.

Haben mehrere (=mehr als zwei Vereine) den gleichen Sieg/Niederlage Score, zählen sofort die punkte aus dem gesamten Bewerb.

Alle spiele werden mit max. +/- 35 punkten in die Wertung genommen.

Als offiziell ist ausschließlich die Tabelle auf der AFBÖ-Homepage (www.afboe.at) anzusehen.

Auf Tabellen, welche auf anderen Homepages veröffentlicht werden, hat der AFBÖ keinen Einfluss und kontrolliert diese auch nicht.

Ich hoffe, mit diesen Informationen zur Klärung der aufgetretenen Fragen beigetragen zu haben und verbleibe

mit sportlichen Grüßen

Christian Steiner
AFBÖ-Commissioner

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei