Das im Jahre 2008 gegründete American Football Team Warlords AFC hat in der letzten Spielsaison den Aufstieg in die Division 1 der österreichischen Footballliga geschafft.

Vienna Warlords gewinnen erstmals die Iron Bowl

Warlords nicht mehr zeitgemäß

Ein Relaunch des Namens und Logos des Teams war schon länger im Gespräch, da „Warlords“ nicht mehr zeitgemäß ist und auch das Logo erneuert werden sollte. Auch die Junior Tigers, ein ausschließlich auf Nachwuchsausbildung spezialisierter Footballclub, wollte ebenfalls die nächsten Entwicklungsschritte gehen. Bereits in der
Vergangenheit gab es Synergien und eine erfolgreiche Kooperation zwischen den beiden Wiener Vereinen.

Somit war es naheliegend, dass die Warlords und die Junior Tigers fusionieren und sich gemeinsam als Nachwuchsverein und Division 1 Mannschaft unter einem Dach als „Red Tigers“ ab dieser Saison präsentieren. Beim Nachwuchs coacht weiter Alexander Stöger gemeinsam mit seinen TrainerKollegen, volljährige Spieler mussten sich bisher dann neu orientieren, wo sie ihre Footballkarriere fortsetzen wollen.

Vom Nachwuchs in die zweite Liga

Durch die Fusion mit den Warlords können die jungen erwachsenen Spieler innerhalb der Red Tigers nun nahtlos direkt in die Division 1 einsteigen, wo ihnen die Spieler, Trainer und die organisatorischen Strukturen bereits bekannt sind.

„Durch die bereits in der Vergangenheit enge Zusammenarbeit der Trainer orientieren sich die jungen Spieler schnell in unserem Team. Die Herausforderungen und Ansprüche der Kampfmannschaft in Division 1 sind natürlich hoch und ein großer nächster Schritt für die jungen Leute. Aber wir können sie gut dort abholen, wo sie gerade in ihrer Leistung stehen.“, sagt Florian Keringer, Head Coach der Division 1 Mannschaft.

„Nach 10 Jahren reiner Nachwuchsverein war ein Zugpferd notwendig, welches
den jungen Spielern Ziele und Idole liefert. Ein Division 1 Team bietet den jungen Spielern viele Möglichkeiten und im Coaching kann man auf erfahrene Personen zurückgreifen.“, meint dazu Alexander Stöger.

„Die Fusion der Junior Tigers und dem Warlords AFC war der logische und auch notwendige nächste Schritt für die Weiterentwicklung beider Vereine. Die Umstellung auf „Red Tigers“ fiel uns allen sehr leicht und wurde sowohl von allen Spielern als auch von unseren Fans begeistert aufgenommen und bringt eine weitere positive Dynamik in unsere Teams, die nun in den Red Tigers vereint sind.“, so Gerhard Uhrovcsik, Präsident der Red Tigers.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments