Garrett Safron (QB) und Reece Horn (WR) heissen die Neuzugänge bei den Vienna Vikings, die sich auch im kommenden Jahr auf einen US-Amerikaner auf der Quarterback Position verlassen. 2017 holte man mit Kevin Burke die erste Austrian Bowl seit 2014 wieder nach Wien.
Entgegen den Erwartungen wird Burke nicht mehr nach Wien zurückkehren, da er nach dem Gewinn der Austrian Bowl seine aktive Karriere beendet hat. Mit Garrett Safron konnte man sich aber wieder einen Top-Spielmacher holen. Safron ist den Vikings kein gänzlich Unbekannter, spielte er gemeinsam mit Aleksandar Milanovic an der Sacramento State University. Danach wurde er von den Oakland Raiders zu einem Minicamp eingeladen, schaffte den Sprung in den Kader allerdings nicht. Vergangene Saison führte die Dresden Monarchs in das Viertelfinale der GFL.
Verstärkung für das Receiver Corps
Nach einigen Abgängen unter den Receivern – unter anderem verlässt Bernhard Raimann die Vikings in Richtung USA – musste Head Coach Chris Calaycay reagieren. Reece Horn hat laut Calaycay nicht nur durch seinen Speed überzeugt. Seit dem ersten Kontakt ist er hochmotiviert, absolviert selbstständig sein Offseason-Training und würde am liebsten sofort nach Wien kommen um beim Team zu sein. "Aber natürlich bringt Reece Horn neben seinen Qualitäten als Receiver auch die Option mit als Defensive Back oder als Returner in den Special Teams eingesetzt zu werden", beschreibt Head Coach Calaycay den Receiver, der im September 2017 noch mit den Milano Seaman italienischer Meister wurde.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments