Beim Spielstand von 7:3 wurde der zweifache Super Bowl-Champion gesacked und verletzte sich dabei am linken Knöchel. Zunächst sah es nach einer schweren Verletzung aus.
„Ich dachte zunächst, dass das Bein gebrochen ist. Es war eine der schmerzvollsten Erfahrungen, die ich je gemacht habe“, erklärte Roethlisberger.
Ein Röntgen in der Halbzeitpause zeigte einen „High Ankle Sprain“. Roethlisberger beschloss aber trotz starker Schmerzen das Spiel zu beenden und führte sein Team schließlich mit seinem zweiten Touchdown zum zehnten Saisonsieg. Mit dem Erfolg übernehmen die Steelers (10-3) zumindest bis Sonntag die Führung in der AFC North. Die Baltimore Ravens (9-3) können diese dann mit einem Sieg über die Indianapolis Colts (0-12) zurück holen. Cleveland (4-9) ist mit der Niedrlage aus dem Playoff-Rennen eliminiert.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei