Die bisherige Saison lief nahezu perfekt für die Telfs Patriots. Neun Spiele, neun Siege und nach dem Halbfinale führen sie mit ihrer Offense (376 Punkte) und Defense (110 Punkte) die Bestenlisten der Liga an. Die Statistiken sprechen für die Goldhelme als Favoriten, doch Patriots Head Coach Nick Kleinhansl lässt sich davon nicht beeindrucken: „Diese Statistiken sind ja ganz nett, doch das Spiel wird am Feld entschieden. Wir haben uns die letzten beiden Wochen sehr gut auf die Warlords eingestellt, sie bis ins kleinste Detail analysiert und unser Playbook finaltauglich aufbereitet. Wir wollen uns und unseren Fans beweisen, dass wir nicht nur auf dem Papier die derzeit beste Mannschaft der Liga sind. ‚Sieg‘ ist unser klares Ziel und der Aufstieg in die Division 1.“ 

Den verpasste man im Vorjahr nur knapp. In der Iron Bowl X unterlag man zu Hause den Maribor Generals mit 39:42. Die Slowenen stiegen in die Division 1 auf, in der sie heuer über eine Statistenrolle nicht hinaus kamen. Acht Spiele, ebenso viele Niederlagen – eigentlich müsste Maribor nun wieder runter in die Division 2. Doch so ganz sicher scheint man sich beim AFBÖ noch nicht zu sein.

Mit demselben Ziel vor Augen reisen die Warlords aus Wien an. Die Mannschaft unter Head Coach Florian Keringer zieht ebenfalls ungeschlagen ins Finale ein. Ihre starke Defense (116 Punkte), die heuer für einige Turnover gesorgt hat, wird die Patriots Offense vor Herausforderungen stellen. Auch die Warlords Offense (335 Punkte) um Quarterback Daniel Dallinger wird mit ihrem guten Passspiel glänzen und versuchen die Telfer Defense stehen zu lassen. Es verspricht ein spannendes und herausforderndes Spiel zu werden, wenn am kommenden Samstag, 28. Juli, 18:00 Uhr am Rasenplatz Emat sich die beiden ungeschlagenen Teams gegenüber stehen. Nur für eine Mannschaft wird es die Perfect Season geben.

IRON BOWL XI

Telfs Patriots Vienna Warlords
SA 28. Juli 2018 18:00, Sportplatz EMAT Telfs

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei