Vor rund 300 Zuschauern starteten die Gäste aus Stallhofen druckvoll und legten mit einem Fumble Recovery Touchdown von Marincean Laudrup vor (PAT kick Martin Grambichler).
Von den Hausherren war offensiv nichts zu sehen, die Steirer blieben in der ersten Hälfte ;spielbestimmend. Zwei schöne Kombinationen von Quarterback Mathias Kalcher auf Tight End Martin Grambichler führten zum Pausenstand von 0:21, Grambichler verwertete auch beide Kicks.
Nach Wiederbeginn ging es in der Tonart weiter. Ein Pick Six von Safety Patrick Resch führte zum 28:0, kurz danach stand Tight End Georg Jantscher in der Endzone der dann schon hilflos wirkenden Gastgeber. 0:35 – die Uhr lief bei Mercy Rule durch.
In der Garbage Time konnten dann die Bastards dann doch noch anschreiben. Runningback Michael Halbartschlager mit einem Touchdown und Kicker Johannes Zeilinger besorgten den Endstand von 7:35.
Hurricanes-Obmann Martin Grambichler, der zwei Touchdowns und fünf Extrapunkte für sein Team erzielte sagte nach dem Spiel: "Uns ist heute einfach alles aufgegangen und wir konnten dementsprechend richtig groß aufspielen. Wir bereiten uns jetzt auf die Kernöl Bowl am 3. Oktober in Fürstenfeld vor." Die Gegner werden dort die Styrian Bears Graz und Fürstenfeld Raptors aus der Division 2 sein.
Bastards-Head Coach Andreas Tatarski: "Steirerblut ist halt doch dicker als jede Nudelsuppe. Die Hurricanes haben uns einerseits am falschen Fuß erwischt und waren in jedem Moment des Spiels perfekt eingestellt." Die Bastards treffen am 17. Oktober in Lagenrohr im Rahmen des NÖ-Cups auf die Weinviertel Spartans und die Air Force Hawks."
Friendly
Mostviertel Bastards vs. GRAWE Styrian Hurricanes 7:35

(0:14/0:7/0:14/7:0)
Samstag 19. September 2015 14:00 Uhr, Sportplatz Steinakirchen am Forst

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei