Mit diesem zweiten Finaleinzug in ein Europäisches Champions League Endspiel schreiben die Swarco Raiders Tiroler Sportgeschichte. Mann des Tages war Receiver Andreas Pröller, der acht Pässe für 105 Yards und zwei Touchdowns fing.

Kühlen Finnen einen heißen Tanz beschert
Das war das Motto der Swarco Raiders Defense in der ersten Hälfte. In der ersten Angriffserie trennte Defense End Tim Hunt den Finnischen Quarterback Cederic Johnson mit einem Sack und Fumble vom Ball. Im Gegenzug beendete Running Back Florian Grein die erste Angriffserie mit einem 11-yards Touchdown-Lauf. Bei der zweiten Finnischen Angriffsserie erzwang die Defense einen Punt und macht derart viel Druck, dass dem Punter ein Fehler passierte und die Raiders in aussichtsreicher Feldposition den Ball bekam. Wieder war es Florian Grein der mit einem 7-yards-Touchdown die schnelle 14:0 Führung erzielte.

Die Finnen konnten die Raiders Defense nur einmal überlisten und verkürzten kurzzeitig auf 14:7. Im zweiten Viertel begann die Andreas-Pröller-Show, mit einem 16-Yard-Touchdown-Catch und einem 8-Yard-Touchdown-Catch zog man den Finnen mit einer klaren 28:7-Führung zur Halbzeit davon. Die Defense hielt die Butchers im gesamten Spiel auf 261 Yards und erzwang zwei Ballverluste.

Gang runter in Hälfte zwei
In der zweiten Hälfte schaltete man einen Gang zurück, Kicker Robert Balazinec gelang im dritten Viertel ein 23-Yard Field Goal und die Finnen legten im letzten Viertel mit einem schönen 32-Yard Lauf durch US Running Back John Brisco noch einemal sechs Punkte drauf. Die Raiders spielten die Führung trocken herunter und gewannen klar mit 31:13 gegen eine vor allem physisch starke Finnische Mannschaft, die mit ihren drei Amerikanischen Legionären oft schöne Akzente setzen konnten.

Paris Flash besiegt Graz Giants
In einem extrem spannenden und hochklassigen Spiel setzten sich die Franzosen in Paris mit 35:33 gegen den regierenden Österreichischen Staatsmeister Graz Giants durch. Somit ist Paris Flash der Finalgegner in der Eurobowl XXIII. Das Endspiel der Europäischen Champions League wird am Wochenende 11./12. Juli gespielt, über das Heimrecht wird der Europäische Verband EFAF bis Ende kommende Woche entscheiden.

EFL
1.QT
2.QT
3.QT
4.QT
TOTAL
RAI vs. BUT
14:7
14:0
3:0
0:6
31:13
13. Juni 09 | 19:45
Tivoli | Innsbruck | Spielstatistiken

Eine Woche Pause, dann AFL Halbfinale
Nach einer bis jetzt kräftezerrenden Saison mit der Doppelbelastung Bundesliga und Eurobowl kommt die spielfreie Woche den Swarco Raiders gerade Recht. In zwei Wochen kommt es zur zweiten Entscheidung um den Einzug in ein Endspiel. Am Samstag, 27.06.09, steht um 17:00 Uhr im Tivoli Stadion das Bundesliga Halbfinale statt. Der Sieger aus dem Viertelfinale Cineplexx Blue Devils Hohenems gegen Raiffeisen Vikings spielt gegen die Swarco Raiders um den Einzug in die Austrian Bowl XXV (18.07.09 – 17:00 Uhr – Graz Eggenberg).

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei