Als ‚Mission IV‘ sollte das Jahr 2010 bei den Wienern zu einem vollen Erfolg beim Nachwuchs führen. Alle vier Finali (Minis, Schüler, Jugend und Junioren) hatten die Wikinger erreicht, somit hofften die Fans auf eine Perfektion in Form von vier Titeln. Daraus wird nun nichts mehr, denn bei die bisherigen Meister lauten Dragons (Minis) und Raiders (Schüler und Jugend).

Dabei ging es denkbar knapp her, aber knapp daneben, ist eben auch vorbei.

Bei den Minis sah man Samstagabend ein denkwürdiges Endspiel in Korneuburg. Vor rund 600 Besuchern ging erstmals in der Geschichte ein Endspiel der Klasse in die Overtime. Nach der regulären Spielzeit stand es 45:45, wobei die Gäste aus Wien die Möglichkeit auf den Sieg beim letzten Extrapunktversuch vergaben. Ebenso besiegelte ein solcher vergebener PAT ihr Schicksal. Die Dragons erhöhten in der Overtime bei ihrem ersten Ballbesitz auf 52:45, die Vikings scorten ebenfalls, vergaben aber den Zusatzpunkt. Das Spiel endete damit 52:51 und die Dragons holten sich nach neun Jahren erstmals wieder den Titel in der Klasse.

Mini-Bowl
Danube Dragons vs. Raiffeisen Vikings 52:51 OT 
(6:6/19:13/0:7/20:19/OT:7:6)
6. November 10 | 17:30
Rattenfängerstadion | Korneuburg

Bei den Schülern sah man Sonntagnachmittag eine Defense Schlacht, in der die Vikings vor eigenem Publikum lange Zeit in Führung lagen. Ein starkes drittes Quarter der Raiders, die im Gegensatz zu den Vikings wach in die zweite Hälfte starteten, brachte den Tirolern den Titel in der Klasse. Das 16:6 war am Ende ein verdienter Erfolg der Raiders Coaches, die ihre Zweitjüngsten zur Halbzeit besser einstellen konnten als der Gegner.

Schüler Bowl
Raiffeisen Vikings vs. Raiders Tirol 6:16
(0:0/6:0/0:16/0:0)
7. November 10 | 15:00
Ravelinstraße | Wien

Das war aber bereits der zweite Titel für die Raiders, denn eine Stunde zuvor schlugen die Freibeuter in Innsbruck zu. Auch die Jugendbowl war an Dramatik kaum zu überbieten. Mehrere Führungswechsel – am Ende hatten die Tiroler mit 30:28 denkbar knapp die Nase vorne.

Jugend Bowl
Raiders Tirol vs. Raiffeisen Vikings 30:28
(16:0/0:16/8:0/6:12)
07. November 10 | 14:00
Wiesengasse C | Innsbruck

Somit steht bereits fest, dass die Raiders als einziges Team mehr als einen Meistertitel einheimsen werden.

Am kommenden Samstag (13. November) haben die Vikings ihre letzte Chance auf einen Titel. Auf der Wiener Ravelinstraße treffen sie als leichter Favorit erneut auf die Raiders.

Die Frage dieses Tages: Triple Crown für Tirol oder holen sich die Vikings wenigstens den Titel in der Königsklasse?

Cup Erfolge für Knights, Rangers und Steelsharks
Neben den vier Meisterschaften holten sich in den drei Cup Bewerben die Vienna Knights (Junioren), ASKÖ Rangers (Jugend) und ASKÖ Steelsharks (Jugend 9-Mann Football) den Pokal. Auch hier gab es durchwegs knappe Ergebnisse. Die Knights gewannen in Villach bei den Carinthian Black Lionsmit 14:8, die Rangers setzten sich in Wiener Neudorf mit 8:7 gegen die Salzburg Bulls durch. Etwas deutlicher der Erfolg in der dritten Jugend Gruppe (9-Mann Football), wo die Steelsharks Traun die Alpin Hammers Schwaz mit 25:2 schlagen konnten.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei