Die Revanche ist geglückt und die Swarco Raiders sind wieder im Rennen um eine direkte Qualifikation fürs Bundesliga Halbfinale mit Heimrecht.

Defense spielte sehr stark
Dieser Sieg geht sicher auf das Konto der Defense. Man nahm den Vikings vier Mal den Ball weg, wieder einmal schlug der Heeressportler Markus Krause mit einer sehenswerten Interception zu. Die Laufverteidigung hielt die Vikings Offense auf 46 Yards, hierbei konnte sich Middle-Linebacker Florian Hueter immer wieder gut in Szene setzen, er führt mit fünf Solo Tackles die Statistik an.

Beide Star-Angreifer in erster Hälfte raus
Kurios war der Spielverlauf in der ersten Hälfte. Vikings Star-Angreifer und Allzweckwaffe Josiah Cravalho schied nach einem riskanten Punt-Return Lauf mit einer Gehirnerschütterung im ersten Viertel aus.  Raiders Running Back Florian Grein wurde im zweiten Viertel nach einem Foul ausgeschlossen. Somit spielten beide Offenses einen Großteil des Spiels ohne ihre besten Angreifer.

Marksteiner holte Kohlen aus Feuer
Beim Stand 13:6 für die Swarco Raiders übernahm der junge Fullback Emanuel Marksteiner die Hauptlast des Laufangriffs und konnte vor allem in der zweiten Hälfte wichtige und hart erkämpfte Yards machen, um die Uhr und Angriffsserien am Laufen zu lassen. Running Back Emanuel Marksteiner erlief 41 Yards bei 12 Laufversuchen und krönte seine Leistung 11 Sekunden vor Schluss mit einem verdienten 1 Yard Touchdown Lauf. Er wurde von Headcoach Santos Carrillo mit dem Spielball geehrt und zum Spiel-MVP gewählt.

Mehr Spielanteil für Raiders
Über weite Strecken dominierten die Verteidigungs-Reihen das Geschen, erst 1 Minute vor Ende des ersten Viertels gelangen Raiders Receiver Matt Epperson mit einem 29 Yard Touchdown Pass die ersten Punkte. Gleich darauf erhöhte Receiver Andreas Pröller zu Beginn des zweiten Viertels mit einem sehenswerten 50 Yard Touchdown Pass, bei dem er seine Laufqualität mit dem Ball in der Hand wieder einmal bewies.

Acht Minuten vor Halbzeit nützen die Vikings eine Unachtsamkeit in der Raiders Passverteidigung, Receiver Daniel Kovac find einen 43 Yard Touchdown Pass von QB Christoph Gross. Zweimal drängten die Raiders vor der Halbzeit noch auf ein weiteres Touchdown, doch der erste Drive endete an der Vikings 9 Yard Linie mit einem Fumble und der zweite Drive mit einer Interception in der Vikings Endzone, nachdem der angeworfene Receiver etwas unsanft niedergerissen wurde. Mit einer 13:6 Führung gingen die Raiders in die Halbzeit.

Im dritten Viertel konnte keine der Offense-Reihen einen ordentlichen Drive hinlegen, ehe im vierten Viertel Receiver Jakob Dieplinger bei einem Laufspielzug den freigewordenen Ball aufgreift und ein Touchdown macht. 11 Sekunden vor Schluss besiegelt Running Back Emanuel Marksteiner mit seinem 1 Yard Lauf den 26:6 Sieg.

Headcoach Santos Carrillo nach dem Spiel: ‚Ich bin stolz auf euch, ihr habt Moral bewiesen und in einem sehr emotional geführten Spiel nie aufgegeben.‘ Es bleibt nur kurze Zeit zum Feiern, denn kommenden Sonntag (10.05.) steht das schwierige Auswärtsspiel in Hohenems an. Die Blue Devils sind ein gefährlicher Gegner, haben sie doch vor zwei Wochen die Giants an den Rande einer Niederlage gedrängt.

Mit dem Sieg hievten sich die Raiders von Platz 4 auf Platz 2 der AFL Tabelle. In Führung liegen nach ihrem Erfolg in Korneuburg die Turek Graz Giants. Auf Platz 3 finden sich die Dragons wieder, das Schlusslicht bilden die Raiffeisen Vikings.

»Spielstatistiken«

Score by Quarters 1 2 3 4 Score
—————– — — — — —–
Vikings…………. 0 6 0 0 – 6 Record: (2-3,2-3)
RAI…………….. 7 6 0 13 – 26 Record: (3-2,3-2)

Team Qtr Time Scoring play
Conversion Plays-Yards TOP VIK – RAI
—- — —- ————
RAI 1st 01:17 M Epperson 29 yd pass from J Johnson R Balazinec kick 9-65 4:33 0 – 7
RAI 2nd 11:34 A PROELLER 50 yd pass from J Johnson R Balazinec kick failed 2-50 0:06 0 – 13
VIK 2nd 08:41 D.Kovacs 43 yd pass from C Gross P.Kramberger kick blockd 6-60 2:46 6 – 13
RAI 4th 11:14 J DIEPLINGER 0 yd fumble recovery R Balazinec rush failed 9-72 3:07 6 – 19
RAI 4th 00:11 E Marksteiner 1 yd run R Balazinec kick 4-25 1:23 6 – 26

RUSHING: Vikings-K Chinaemelu 11-38; J.Cravalho 2-13; C James 1-11; C.Budimir 1-0; P.Jobstmann 2-minus 2; R Maher 1-minus 4; C Gross 4-minus 10. RAI-E Marksteiner 12-41; J DIEPLINGER 2-24; A PROELLER 2-16; F Grein 9-12; M Epperson 1-3; D Schuster 3-minus 3; J Johnson 3-minus 24.

PASSING: Vikings-C Gross 9-14-0-137; P.Jobstmann 7-12-1-66. RAI-J Johnson 14-25-1-265; J DIEPLINGER 0-1-0-0.

RECEIVING: Vikings-C.Budimir 4-25; J.Altersberger 3-64; D.Kovacs 2-53; R Maher 2-29; T Bach 2-12; M K”ssler 2-8; F.Schwendinger 1-12. RAI-S. Michalski 5-59; A PROELLER 4-100; M Epperson 4-80; J DIEPLINGER 1-26.

INTERCEPTIONS: Vikings-P.Stojaspal 1-3. RAI-M KRAUSE 1-2.

FUMBLES: Vikings-C Gross 3-2; K Chinaemelu 1-1. RAI-J Johnson 1-0; D Schuster 1-0; J DIEPLINGER 1-1.

SACKS (UA-A): Vikings-P.Bickel 0-1; A Barrett 1-0; A.Taheri 0-1. RAI-R Pardeller 1-0; PH. MARGREITER 1-0.

TACKLES (UA-A): Vikings-P.Bickel 4-7; F.Gruensteidl 4-3; A.Novidi 4-0; C James 2-4; A Barrett 3-0; C.Putz 3-0; P Tutsch 2-2; P.Stojaspal 1-2; A.Taheri 1-1; G.Thomas 1-1; J.Neusser 1-1; D Aub”ck 1-0; S Blach 0-2; G Lorbeer 0-1. RAI-F Hueter 5-3; M KRAUSE 5-3; M EISENFUEHRER 4-3; PH. MARGREITER 3-4; M RINNER 2-3; CH. SCHILCHER 2-2; T Eitzenberger 2-1; M Breitsching 2-0; T Hunt 1-2; I Soellner 1-1; G SEGOVIA 1-0; M Epperson 1-0; R Pardeller 1-0; J DIEPLINGER 0-1; M HECHENBERGER 0-1.

VIK RAI
Score……………………. 6 26
FIRST DOWNS………………. 10 16
RUSHES-YARDS (NET)………… 22-46 32-69
PASSING YDS (NET)…………. 203 265
Passes Att-Comp-Int……….. 26-16-1 26-14-1
TOTAL OFFENSE PLAYS-YARDS….. 48-249 58-334
Fumble Returns-Yards………. 0-0 0-0
Punt Returns-Yards………… 1-6 0-0
Kickoff Returns-Yards……… 5-89 2-67
Interception Returns-Yards…. 1-3 1-2
Punts (Number-Avg)………… 2-32.0 3-28.7
Fumbles-Lost……………… 4-3 3-1
Penalties-Yards…………… 7-59 4-32
Possession Time…………… 22:22 25:38
Third-Down Conversions…….. 5 of 11 6 of 12
Fourth-Down Conversions……. 0 of 2 0 of 2
Red-Zone Scores-Chances……. 0-1 2-5

AFL
 Team   w   l   pts   %
 Giants    4    1   173:120    0.800 
 Raiders^    3    2   158:100    0.600 
 Dragons    3    2   216:194    0.600 
 Vikings    2    3   98:135    0.400 
 Interdivision
 Blue Devils    2    2   107:79   0.500 
 Black Lions    1    2    65:111    0.333 
 Division 1
 Bulls    3    1   154:78    0.750 
 Gladiators    2    1   65:83    0.667 
 Invaders    1    3   85:123    0.250 
 Steelsharks    0    4   55:157    0.000 
AFL
Austrian Bowl XXV 18./19.07.09
Semifinals 27./28.06.09
Wildcard 20./21.06.09

Division 1
Silverbowl XII 11./12.07.09
Semifinals 27./28.06.09

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei