Ermöglicht wurde dies durch den Übertritt der Basketballer des Breitensportverein Olympisches Dorf (SVO).

Elisabeth Swarovski, Präsidentin der Swarco Raiders Tirol:

„Der Name Swarco Raiders Tirol steht seit vielen Jahren für Spitzensport in Tirol, Österreich und Europa sowie für eine nachhaltige und erfolgreiche Nachwuchsarbeit. Mit der Gründung einer eigenen Basketball-Sektion stellen wir den Verein nun noch breiter auf. Dies eröffnet uns zudem sportlich und wirtschaftlich großartige neue Optionen. Mein Dank gilt dem Innsbrucker Breitensportverein Olympisches Dorf für die große Unterstützung bei der Umsetzung des Projekts.“

Über mehrere Monate hinweg gab es Gespräche der Verantwortlichen der Basketball-Sektion des SVO mit ihren Vereinsvorständen. Am Ende war man überzeugt davon, dass ein Wechsel der Mitglieder der Basketball-Abteilung zu den Swarco Raiders Tirol ein Gewinn für den Tiroler Basketball sei. Mit dem Übertritt der Sektion wurde die Basketball-Abteilung des SVO Innsbruck abgemeldet.

Geleitet wird die Basketball-Sektion der SWARCO RAIDERS Tirol von Amir Medinov, der diese Position bereits beim SVO innehatte und zudem als Head Coach des Teams fungiert.

„Wir sind sehr dankbar, dass der Vorstand des SVO uns grünes Licht zur Neugründung gegeben hat. Basketball hat es verdient, in Tirol mehr im Rampenlicht zu stehen. In der Vergangenheit konnten wir trotz einiger Erfolge nie die Möglichkeit in eine höhere Liga aufzusteigen nutzen. Dank des Vereinswechsels ist dies nun langfristig realistischer.“

Die Gründung der Basketball-Sektion soll dazu führen, Tiroler Basketball wieder auf eine professionelle Ebene zu heben und langfristig den Eintritt in die Österreichische Bundesliga anzustreben. Neben der Kampfmannschaft wird von der Neuorientierung aber besonders der Nachwuchs profitieren. Die Möglichkeit der „dualen sportlichen Ausbildung“ parallel zum amerikanischen System bietet den jungen Athleten die Chance, sowohl im Football als auch im Basketball Fuß zu fassen und die verschiedenen Angebote des Vereins zu nutzen.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei