Immer auf der Suche nach neuen Wegen, sich sportlich weiterzubilden und zu verbessern, haben die Swarco Raiders Tirol ihren Nachwuchskoordinator Florian Grein zu Schulungszwecken in die USA geschickt. Dort ist Grein zu Gast an der Southern Methodist University in Dallas, Texas.
„Ich reise zur SMU, um mich weiterzubilden. Aktuell findet an der Uni das Frühjahrstraining statt. Das werde ich zehn Tage begleiten“, erklärte Grein. „Ich interessiere mich vor allem für Methoden und Wege, junge Spieler zu fördern. Denn die Nachwuchsarbeit ist der Grundstein für den Erfolg der Swarco Raiders Tirol.“
Der Kontakt zur SMU entstand über Carlos Barocio-Leon. Der Special Teams Coach der Mustangs war von 2002-2003 Head Coach der Raiders. 2002, im zehnten Jahr der Vereinsgeschichte gewannen die Tiroler trotz vieler Verletzter sieben von acht Grunddurchgangsspielen in der Austrian Football League (AFL) unter Barocio, schieden dann aber im Playoff-Halbfinale aus. 2003 schieden die Tiroler in der Liga erneut im Halbfinale aus. Dafür machten sie international erstmals von sich reden und erreichten das EFAF-Cup-Finale.
Die SMU ist eine der bekanntesten Football-Universitäten der USA. Fünf ehemalige Spieler der Mustangs schafften es in die „Pro Football Hall of Fame“, darunter so legendäre Footballer wie Doak Walker, Eric Dickerson und Forrest Gregg.
Drei Mal wurden die Mustangs Landesmeister im College-Football, zuletzt 1982. In vier der vergangenen fünf Jahre spielten die SMU Mustangs in einem Bowl. Drei Mal waren sie dabei erfolgreich. 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei