Die Miami Dolphins lieferten den Denver Broncos einen Kampf auf Augenhöhe, mussten am Ende aber Colorado mit einer 36:39-Niederlage verlassen.
Das Team von Head Coach Joe Philbin hatte einen starken Gameplan mit auf Mile High gebracht, der ihnen beim letzten Seitenwechsel eine Führung von elf Punkten bescherte. Im letzten Quarter drehten die Broncos aber über Quarterback Peyton Manning (28/37 257yds 4TDs) und Runningback C.J. Anderson (27/167yds TD) das Spiel und erspielten sich ihrerseits eine Führung von ebenfalls elf Punkten. Der Touchdown von Jarvis Landry nach Pass von Quarterback Ryan Tannehill (26/36 228yds 3TDs INT) und eine anschließende 2-Point Conversion von Daniel Thomas ließ den Vorsprung Denvers auf drei Punkte schrumpfen. Dabei blieb es aber, Denver konnte den Onside-Kick der Dolphins erobern.
Mit dem Sieg ist Denver (8-3) nun wieder alleiniger Tabellenführer vor den Kansas City Chiefs und San DiegoChargers (beide 7-3).
Führungswechsel in der NFC North
Die Green Bay Packers (8-3) übernahmen mit einem 24:21-Erfolg bei den Minnesota Vikings die Führung in der NFC North, nachdem die Detroit Lions (7-4) sich gleichzeitig bei den New England Patriots klar mit 9:34 geschlagen geben mussten. Die Patriots sind auch der Gegner der Packers in der kommenden Woche. Green Bay ist seit der Bye Week in Woche 9 ungeschlagen, New England hat seine letzten sieben Spiele gewonnen.
Seattle siegt über Arizona
Die Seattle Seahawks (7-4) feierten einen wichtigen Sieg im Divisionsduell gegen die Arizona Cardinals (9-2). Der amtierende Superbowl-Champion setzte sich dank vier Fieldgoals von Steven Hauschka und den einzigen Touchdown des Spiels durch Tight End Cooper Helfet relativ klar mit 19:3 gegen die zuletzt aufstrebenden Wüstenvögel durch. Da auch San Francisco über Washington zu seinem siebenten Saisonsieg kam, ist nun auch das Rennen in der NFC West wieder offen. Arizona bleiben aber zwei Siege Vorsprung auf die Verfolger.
AFC North völlig offen
Zwei Spiele zwischen sich und den Divisionszweiten haben nun auch wieder die Indianapolis Colts (7-4). Sie setzten sich in einer anfänglichen Turnover-Orgie deutlich mit 23:3 gegen die Jacksonville Jaguars durch, wohingegen die Houston Texans (5-6) eine 13:22-Heimniederlage gegen Cincinnati bezogen haben. Die Division der Bengals (7-3-1), die AFC North – ist als einzige völlig offen. Alle vier Teams haben noch Chancen auf den Titel. Auch Cleveland (7-4) feierte beim Comeback von Josh Gordon (8/120yds) einen Last-Minute-Sieg über Atlanta. Die spielfreien Pittsburgh Steelers stehen ebenfalls bei 7-4 und Baltimore (6-4) kann im Monday Night Game nachziehen. In dem haben aber auch die New Orleans Saints mit einem Sieg die Möglichkeit die Führung in der NFC South zu übernehmen.
Catch des Jahres? Zumindest der Woche!
Beim Spiel der New York Giants gegen die Dallas Cowboys gelang Odell Beckham ein spektakulärer Touchdown. Dallas (8-3) gewann die Sunday Night Partie knapp mit 31:28 und bleibt in der NFC East mit den Philadelphia Eagles (ebenfalls 8-3) gleichauf.
Die Woche 12 wird Montagnacht mit den Spielen Buffalo Bills vs. New York Jets (1:00 MEZ – nach Detroit verschoben auf Grund der Schneefälle in New York) und dem eigentlichen Monday Night Game New Orleans Saints vs. Baltimore Ravens abgeschlossen.

NFL Woche 12
Fr.21.11. 02:25   Oakland Raiders    Kansas City Chiefs   24 : 20           
So.23.11. 19:00   Indianapolis Colts    Jacksonville Jaguars   23 : 3           
So.23.11. 19:00   Chicago Bears    Tampa Bay Buccaneers   21 : 13           
So.23.11. 19:00   Minnesota Vikings    Green Bay Packers   21 : 24           
So.23.11. 19:00   Atlanta Falcons    Cleveland Browns   24 : 26           
So.23.11. 19:00   Houston Texans    Cincinnati Bengals   13 : 22           
So.23.11. 19:00   Philadelphia Eagles    Tennessee Titans   43 : 24           
So.23.11. 19:00   New England Patriots    Detroit Lions   34 : 9           
So.23.11. 22:05   San Diego Chargers    St. Louis Rams   27 : 24           
So.23.11. 22:05   Seattle Seahawks    Arizona Cardinals   19 : 3           
So.23.11. 22:25   San Francisco 49ers    Washington Redskins   17 : 13           
So.23.11. 22:25   Denver Broncos    Miami Dolphins   39 : 36           
Mo.24.11. 02:30   New York Giants    Dallas Cowboys   28 : 31           
Mo.25.11. 01:00   Buffalo Bills    New York Jets   38 : 3           
Di.25.11. 02:30   New Orleans Saints    Baltimore Ravens   27 : 34           
Spielfrei: Pittsburgh Steelers  Carolina Panthers 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei