Die Steelsharks gastieren in der Ravelinstraße bei den Vikings 2. Nachwuchs spielt zu Fronleichnam.

[email protected]
Die Salzburg Bulls mussten ihr erstes Heimspiel verschieben, stehen daher als einzige Mannschaft der zweiten Klasse erst bei drei absolvierten Spielen (2-1). Das Wetter, obwohl die Vorhersage denkbar schlecht ist (Regen), soll dieses Mal aber kein Hindernis sein, wenn die Mozartstädter am PSV-Platz (neben der Polizeidirektion) die Vienna Knights empfangen. Pressesprecher Peter Marazeck gab bekannt, dass am Sonntag, den 25. Mai, um 16:00 Uhr dort auch bei Schlechtwetter gespielt werden kann.

Bulls-Head Coach Kai Laskary hat mit seinem Trainerteam die Zeit, nach einer Woche der Regeneration, dazu genutzt durch gezieltes Training die Abläufe in Offense, Defense und Special Teams weiter zu verbessern, um sein Team damit optimal für die nächsten Spiele vorzubereiten.

Steelsharks halten Knights am Leben
Die Vienna Knights haben in der vorletzten Runde mit einer knappen Niederlage gegen den Mitfavoriten St. Pölten Generali Invaders aufhorchen lassen (13:0), mussten aber letztes Wochenende eine erneut deutliche Schlappe (7:35) gegen die Vikings 2 hinnehmen. Vor allem die Offense stellt bei den Knights ein Problem dar. Die Mannschaft hat in fünf Spielen nur vier Touchdowns erzielt und verfügt über de facto kein Pass-Spiel. Dass ihre Defense zusätzlich mit 176 kassierten Punkten (~35 pro Spiel) auch hier die klar schwächste Unit der Klasse ist, festigt ihre rote Laterne bei 0-5 und -148, WSO-berechnet -137 Punkten. Dass die Wiener nach wie vor im Playoff-Rennen sind, gleich bedeutend mit noch nicht fix in der Relegation, haben sie den Steelsharks zu verdanken, die in vier Spielen lediglich die Knights besiegen konnten. Trotzdem müssen die Ritter das Ruder jetzt herum reißen, sonst sehen sie unumgänglich einem Relegationsspiel gegen den Sieger oder den Finalteilnehmer der Division 2 entgegen.

Division 1
1.QT
2.QT
3.QT
4.QT
TOTAL
BUL vs. KNI
:
:
:
:
:
25. Mai 08 | 16:00
PSV-Platz | Salzburg
Officials: tba


[email protected] 2
Die Zeiten ändern sich. Als die Trauner die Knights auf der Schmelz deklassierten, glaubten sie ab sofort alles in der Division 1 niederreißen zu können. Nach Wien würde man ab sofort gerne reisen.

Genau so hörte sich das noch vor einem Monat an (Pressemeldung Steelsharks):
Vorbei sind die Zeiten, wo man mit gemischten Gefühlen zum Auswärtsspiel auf die Schmelz reiste, und mit einer kräftigen Niederlage nach Hause fuhr. Nicht nur weil der ständige Gruppensieger, die Raiffeisen Vikings, in ein eigenes Footballstadion übersiedelt sind, und diese Spielstätte von den Vienna Knights genutzt wird, sondern weil die SteelSharks Traun derzeit einen außergewöhnlichen Höhenflug erleben, gestärkt und intensiv vorbereitet, in dieser Liga den Ton angeben.

Vier Wochen danach und zwei weitere Niederlagen weiser, fährt man von Traun aus tatsächlich nicht mehr mit einem gemischten Gefühl auf die Schmelz, sondern wohl mit einem eher schlechten ins Footballstadion der Wikinger. Gab es damals ‚kräftig Schmalz auf der Schmelz‘ für den Gegner, könnte es dieses Mal eine nachhaltige Zahnbehandlung für das Revolver-Gebiss der Stahlhaie durch Dr. Ravelin geben. Der macht keine Füllungen und keine Brücken, sondern extrahiert alles mit Karies-Befall und das ganz ohne Narkose. Das tut richtig weh.

Genug der Polemik, die Oberösterreicher haben sich ein wenig Hohn angesichts ihrer groß gespuckten Töne verdient, andererseits ist es manchmal auch besser sich stark zu reden als schwach zu schweigen, haben die Trauner ihre Spiele gegen die Invaders auch nur jeweils mit einem Score verloren. Das war so schlecht nicht – in beiden Fällen.

Von hinten
Heute sprechen sie außerdem davon, dass sie sich die ‚Sache von hinten‘ (ähnlich wie im Junioren-Cup) anschauen werden. Dabei müssen sie nur aufpassen, dass sie in der Heckposition nicht vom Schiffchen fallen, denn das Unverhoffte, in Form eines Saisonsieges der Knights, könnte ihnen noch die zweifelhafte Ehre eines Relegationsspiels zu Teil kommen lassen.

Daher werden die Steelsharks auch alles daran setzen in Wien einen zweiten Coup zu landen. So ganz unmöglich ist das ja nicht. Das erste Team der Vikings kassierte erst letzte Woche ihre dritte Saison-Niederlage, die Zweier-Wikinger verloren gegen die Bulls heuer knapp, sind aber auf ihrer Heimstätte bisher ungeschlagen.

Drei Spiele auf der ‚Rave-Line‘
Vor der Division 1-Begegnung (Kickoff 12:00) spielen die Raiffeisen Vikings Ladies im Rahmen der AFLD gegen die Budapest Wolves Ladies. Um 18:00 bestreiten die Jugendmannschaften der Raiffeisen Vikings und Danube Dragons noch ein Freundschaftsspiel. Es gibt bei allen drei Spielen American Food & Beverage.

Fronleichnams-Tripleheader Nachwuchs 2008
Bereits am Donnerstag spielt der Nachwuchs in der Simmeringer Ravelinstraße. Vikings Minis (Kick Off: 10:00), Vikings Schüler (Kick Off: 13:00) und Vikings Junioren (Kick Off: 16:00) jeweils gegen ihre Alterskollegen der Danube Dragons. Als Sprecher – auf vielfachen Wunsch – konnten wieder – die mit Recht so beliebten – Carl & Karl verpflichtet werden.

Division 1
1.QT
2.QT
3.QT
4.QT
TOTAL
VIK2 vs. SSH
:
:
:
:
:
25. Mai 08 | 15:00
Ravelinstraße | Wien
Officials: tba
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments