Am vergangenen Samstag wurde im Happyland Klosterneuburg der Flag Cup 2016 ausgetragen. Nach der erfolgreichen Veranstaltung im letzten Jahr wurden wieder die Indians als Veranstalter ausgewählt. Auch in diesem Jahr zeigten die Klosterneuburger, dass man nicht nur sportlich äußerst erfolgreich agiert, sondern auch sehr ansprechende Turniere organisieren kann.
Aus sportlicher Sicht standen nach der kurzfristigen Absage der Vienna Vikings mit den Gastgebern aus Klosterneuburg, den Styrian Studs, den Vienna Constables und den Vienna Saints insgesamt vier Erstligateams im Bewerb. Das bunte Teilnehmerfeld wurde durch zwei Zweitligateams – den Vienna Spartans und den Vienna Sentinels – abgerundet. Die Teams wurden in  zwei Gruppen eingeteilt, wobei die Gruppenersten das Finale austragen sollten.
Den Indians standen mit den Vienna Sentinels als erster Gegner kein gänzlich unbekanntes Team gegenüber, markierte das Spiel doch das zweite Aufeinandertreffen nach der Begegnung im letzten Jahr. Die Indians traten das Turnier sowohl in der Offense als auch in der Defense ersatzgeschwächt an und man merkte auch, dass es das erste Spiel in der Saison für die Niederösterreicher war. Dementsprechend „rostig“ startete das Team und geriet schnell in Rückstand gegen die Konkurrenz aus der 2. Liga. Im Verlauf des Spiels – das aufseiten der Indians ausschließlich von Backup-Quarterbacks bestritten wurde – konnten die Indians aber immer besser ins Spiel finden und schlussendlich einen ungefährdeten 46:6 Sieg einfahren.
Im zweiten Spiel ging es damit gegen die Vienna Saints bereits um den Einzug ins Finale. In diese Partie fanden die Klosterneuburger schneller und konnten sich rasch einen komfortablen Vorsprung herausspielen. Am Ende stand es 42:12 und die Indians konnten sich auf das Finale freuen.
In der zweitem Gruppe setzten sich die Vienna Constables in ihren neuen Dressen zuerst gegen die Vienna Spartans recht locker 60:32 durch und gewannen dann die Spitzenpartie der Gruppe 2 gegen die stark ersatzgeschwächten Vizemeister Styrian Studs überraschend deutlich mit 40:25 und standen damit im Finale gegen die Indians.
Das mit Spannung erwartete Finale um den Flag Cup 2016 war nach den ersten Angriffsserien eine noch recht ausgeglichene Partie. Mit Fortdauer des Spiels konnten sich die Indians aber immer weiter absetzen. Die Offensive punktete scheinbar nach Belieben und die Defensive konnte die Wiener immer öfter aus der eigenen Endzone fern halten. Das deutliche Endergebnis von 61:20 spricht für die dominante Vorstellung des regierenden Staatsmeisters aus Klosterneuburg.
Im Spiel um Platz 3 konnten sich die Styrian Studs gegen die Vienna Saints mit 57:35 durchsetzen und im Spiel um Platz 5 gewannen die Vienna Sentinels gegen die Vienna Spartans mit 48:12.
Endergebnis Flag Cup 2016

  1. Klosterneuburg Indians
  2. Vienna Constables
  3. Styrian Studs
  4. Vienna Saints
  5. Vienna Sentinels
  6. Vienna Spartans

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei