Grund genug die von Christoph Wagner zusammengestellte Vorschau der besten Mannschaften des College-Levels zu lesen.

1. Southern California Trojans (1-0)
Week 3: at #11 Nebraska
Upsetgefahr: 35 %
Watch Out: Die USC Trojans verfügen mit John David Booty über einen der besten Quarterbacks im College Football. Sein Lieblings-Wide Receiver dürfte Patrick Turner in diesem Spiel werden. Seine physische Präsenz (6-5/235) wird für die Cornhuskers ein großes Problem darstellen. Das junge Defensive Backfield der Trojans muss sich auf ein Passfeuerwerk von Nebraska einstellen.

2. Louisiana State Tigers (2-0)
Week 3: Middle Tennessee State
Upsetgefahr: 1 %
Watch Out: LSU wird weniger Probleme mit den Blue Raiders haben als in der Vorwoche Louisville. Auch wenn sich LSU in den letzten Jahren immer wieder schwer tat gegen Teams aus der Sun Belt Conference. Die einzige Frage in dem Spiel wird sein, wie viele Sacks die LSU Defense erzielt.

3. Oklahoma Sooners (2-0)
Week 3: Utah State
Upsetgefahr: 1 %
Watch Out: Ein Schützenfest wird’s wohl werden. Für Utah State geht es nur um Schadensbegrenzung. Alles unter 50 Gegenpunkte kann der Underdog als Erfolg werten.

4. West Virginia (2-0)
Week 3: at Maryland (31-14 Sieg)
Spielbericht: West Virginias Defense war zwar sehr stark aber Offensivprobleme waren der Grund dafür, dass das Spiel lange offen war. Erst ein sehr starkes 3. Quarter entschied das Spiel für den Favoriten. Mann des Spiels war Steve Slaton mit 137 Yards und 3 Touchdowns.

5. Florida Gators (2-0)
Week 3: #22 Tennessee
Upsetgefahr: 40 %
Watch Out: Gators Quarterback Tim Tebow steht erstmals, nach 2 Aufwärmübungen gegen Troy und Western Kentucky, einem SEC Team gegenüber. Tebow könnte man als weißen Vince Young bezichnen. Tennessee Defensive Coordinator John Chavis ist ein alter Fuchs und wird wissen wie er die Unerfahrenheit Tebows zu seinem Vorteil nutzen kann. Wer sich erstmals die Gators anschauen wird, sollte vom Play Calling nicht überrascht sein. Bitte beachten Sie die #1 Percy Harvin. Ein Speedster der stark an Santana Moss erinnert.

6. Texas Longhorns (2-0)
Week 3: at Central Florida
Upsetgefahr: 35 %
Watch Out: So richtig rund läuft das Jahr für Colt McCoy noch nicht. Er hat bereits viermla zum Gegner geworfen (gesamte letzte Spielzeit nur siebenmal). Location ist Orlando, der Citrus Bowl. UCF hat heuer schon für Aufsehen gesorgt und bei NC State gewonnen und dabei vier Sacks gehabt, sowie ein starkes Laufspiel im Zaum gehalten. Florida Teams haben allgemein immer viel Speed. Ich riskier es und sage UPSET!

7. Wisconsin Badgers (2-0)
Week 3: The Citadel
Upsetgefahr: 0,05 %
Watch Out: Die Badgers spielen gegen eine Militärakademie. Eine letzte Chance sich einzuspielen bevor es mit der Big Ten Meisterschaft los geht (Heimspiel gegen Iowa). Kicker Taylor Mehlhaff hat gegen UNLV letzte Woche einen neuen Career Long gekickt (51 Yards!). Ein Gemetzel ist zu erwarten.

8. California Golden Bears (1-0)
Week 3: Louisiana Tech
Upsetgefahr: 3 %
Watch Out: Glorreich war das Spiel der Golden Bears bei Colorado State letzte Woche nicht. Positive Überraschungen im Team von Cal sind bisher Freshman RB Jahvid Best sowie Sophomore Defensive Tackle Tyson Alualu. Vor allem Best hat schon einige Big Plays gemacht. Louisiana Tech hat letzte Woche gegen Hawaii lange mithalten können, wird aber in Berkeley sicher ohne Chance sein.

9. Louisville Cardinals (2-0)
Week 3: at Kentucky
Upsetgefahr: 20 %
Watch Out: Früher nur ein Basketball Duell der Extraklasse, inzwischen auch im Football mit höherer Bedeutung. Dies liegt allerdings nicht nur an Louisville sondern auch an Kentucky, die im Football scheinbar auch endlich was bewegen können. Sollte sich die Defense von Louisville abermals so grausam präsentieren wie in der Vorwoche gegen Middle Tennessee State, wird es diesmal sicher eine Niederlage geben.

10. Ohio State Buckeyes (2-0)
Week 3: at Washington
Upsetgefahr: 40 %
Watch Out: Trotz der großen Erfolge beider Teams in der Geschichte, war dieses Spiel nie ein Rose Bowl Matchup! Eine ähnlich schwache erste Halbzeit wie gegen Akron letzte Woche, 3 drei Punkte, können sich die Ohio State Buckeyes in Seattle sicher nicht erlauben. Das größte Problem für die Buckeyes Defense wird QB Jake Locker darstellen. Der Freshman komplettierte bisher 61 % seiner Pässe und ist auch ein gefährlicher Läufer (6,4 Yards im Schnitt). Sein großer Vorteil sind die vielen sehr erfahrenen Receiver.

11. UCLA Bruins
Week 3: at Utah
Upsetgefahr: 10 %
Watch Out: UCLA wäre auch ohne die Verletzungen bei Utah als Favorit ins Spiel gegangen. Aber ohne Starting Runningback und den besten Receiver wird es für die Utes noch schwerer. QB Tommy Grady, Ex-Sooners QB, galt vor einigen Jahren noch als großes Talent. Bei UCLA ist man nicht ganz glücklich mit der 51 % Completion Rate von Ben Olson. Da erhofft man sich noch eine Steigerung bevor die PAC 10 Season beginnt.

12. Penn State Nittany Lions (2-0)
Week 3: Buffalo Bulls
Upsetgefahr: 1 %
Watch Out: Das ist mal ein Erfahrungsunterschied. Buffalo Headcoach Turnell Gill ist 1962 geboren, da war sein Gegenüber Joe Paterno bereits 12 Jahre Lang Assistent Coach an der Penn State Universität. Penn State wird wohl kurzen Prozess machen.

13. Rutgers Scarlet Knights (2-0)
Week 3: Norfolk State
Upsetgefahr: 0,1 %
Watch Out: Schaffen es die Scarlet Knights die 70 Punkte Grenze zu überwinden? Easy win!

14. Nebraska Cornhuskers (2-0)
Week 3: #1 Southern California
Upsetgefahr: –
Watch Out: Ein Blick in die College Football Geschichte muss sein wenn diese beide Teams gegeneinander spielen. Zum Vergleich: Nebraska hat 92 All Americans, 3 Heisman Sieger sowie 5 National Titels vorzuweisen während USC 144 All Americans, 7 Heisman Sieger sowie 7 National Titels hat. Also zwei echte Riesen des College Footballs. Ich mag für Nebraska das Matchup, dass sie haben mit ihren erfahrenen Defensive Backs gegen die jungen USC Receiver. Die Huskers werden ihre Chancen haben das Spiel zu gewinnen.

15. Georgia Tech Yellow Jackets (2-0)
Week 3: #21 Boston College
Upsetgefahr: 50 %
Watch Out: Der erste wirkliche Test für Tech werden wohl die Eagles sein. Die Irish waren mit ihrem Play Calling sowie ihrer Offensive Line kein großes Hindernis und Samford schon gar nicht. Nun kommt also Boston College. Diese wird man nicht so einfach über den Haufen laufen können wie dies bei den ersten beiden Gegnern der Fall war. In diesem Spiel muss sich Quarterback Taylor Bennett erstmals wirklich als Passer beweisen.

16. Arkansas Razorbacks (1-0)
Week 3: at Alabama
Upsetgefahr: 50 %
Watch Out: Hohe Upsetgefahr für Arkansas, die am Wochenende eine Reise nach Alabama unternehmen. Die Crimson Tide unter Nick Saban ist 2-0 gestartet und ist bei der Suche nach einem neuen Runningback mit Terry Grant schnell fündig geworden. Ich würde auf Alabama setzen, da sie mit J.P. Wilson den eindeutig besseren Quarterback haben.

17. South Carolina Gamecocks (2-0)
Week 3: South Carolina State
Upsetgefahr: 0,1%
Watch Out: Wie schon zu Florida Zeiten bevorzugt Steve Spurrier Teams für den OOC Spielplan, die seinen Mannschaften nicht gefährlich werden können. South Carolina State ist ein Division IAA Team. So wird es ein lockeres Einwerfen geben wobei Blake Mitchell versuchen wird seinen ersten Touchdown Pass heuer zu erwerfen.

18. Virginia Tech Hokies (1-1)
Week 3: Ohio
Upsetgefahr: 10 %
Watch Out: Die Hokies wurden letztes Wochenende von LSU ja echt böse verprügelt. Frank Beamer hat reagiert und den Quarterback ausgetauscht. Gegen die Bobcats aus Ohio wird erstmals Tyrod Taylor, ein True Freshman, starten. Er wirkt noch etwas zu klein für einen College Quarterback, ist aber sehr gut auf den Beinen und soll über einen guten Wurfarm verfügen. Upsetgefahr ist deswegen bei 10%, da der Außenseiter ein gutes Team, mit erfahrenen Spielern auf beiden Seiten des Balles, besitzt.

19. Oregon Ducks (2-0)
Week 3: Fresno State
Upsetgefahr: 25 %
Watch Out: Oregon muss höllisch aufpassen, dass sie die Bulldogs nicht übersehen. Fresno State ist seit Jahren eines der beständigsten Teams im College Football und hat viele NFL Quarterbacks hervor gebracht (Billy Volek, Trent Dilfer, David Carr, Paul Pinegar, …). Für die Wetter unter uns: Der Spread von +16,5 auf Fresno State ist beim Wettanbieter mit vier Buchstaben enorm hoch.

20. Clemson Tigers (2-0)
Week 3: Furman
Upsetgefahr: 2 %
Watch Out: Das einzig Interessante an dem Spiel gegen Furman wird wohl sein, dass True Freshman Willie Korn viel Spielzeit bekommen wird. Korn stammt aus South Carolina, wo auch Clemson beheimatet ist. Er ist so was wie ein Local Hero und ein großer Hoffnungsträger auf eine Championship. Er wird von Tommy Bowden langsam aufgebaut.

21. Boston College Eagles (2-0)
Week 3: at #15 Georgia Tech
Upsetgefahr: –
Watch Out: Eine Defenseschlacht ist in Atlanta zu erwarten. Ich favorisiere Boston College, da sie bei den Receivern über mehr Playmaker verfügen und nach dem Drop Festival von letzter Woche einiges zu beweisen haben. Dies würde auch Quarterback Matt Ryan sehr helfen der erste Boston College Heisman Trophy Sieger seit Doug Flutie zu werden.

22. Tennessee Volunteers (1-1)
Week 3: at #5 Florida
Upsetgefahr: –
Watch Out: In Knoxville gerät Headcoach Fulmer, der Tennessee ’99 zur National Championship führte, langsam aber sicher unter Druck. Die Volunteers sind nie mehr in die Reichweite eines erneuten Titelgewinns gekommen und heuer wurde auch schon einmal verloren (at California). Eine Ausrede hat Fulmer auch keine, da er mit Eric Ainge heuer über den besten SEC Quarterback verfügt. Wird ein schweres Jahr, möglicherweise das letzte Jahr, für ihn. Eine Niederlage in Gainesville würde einen 1-2 Start bedeuten.

23. Georgia Bulldogs (1-1)
Week 3: Western Carolina
Upsetgefahr: 2 %
Watch Out: Bulldogs werden an West Carolina ihren aufgestauten Frust von der Niederlage gegen South Carolina auslassen. Georgia Quarterback Stafford leidet stark unter der durchschnittlichen Offensive Line.

24. Hawaii Warriors (2-0)
Week 3: at UNLV
Upsetgefahr: 2 %
Watch Out: Sagt der Name Colt Brennan jedem Leser was? Brennan ist der Quarterback in der Hawaii Offense, die den Ball nur durch die Luft bewegt. Der Runningback hat in zwei Spielen ganze sechs Carries bekommen. So hat Brennan schon 964 Yards und zehn Touchdowns in lediglich 2 Spielen erworfen. In der Wüste Nevadas dürfte es keine großen Probleme geben.

25. Texas A&M Aggies (2-0)
Week 3: Louisiana Monroe
Upsetgefahr: 2 %
Watch Out: Die Aggies benötigten drei Verlängerungen um letzte Woche Fresno State zu besiegen. Diese Woche wird es sicher einfacher, da mit Louisiana Monroe ein Gegner der Kategorie ‚Aufwärmgegner‘ kommt. Das Problem der Aggies ist, wie erwartet, dass die Receiver nur durchschnittlich, wenn überhaupt, sind. Einzige ernstzunehmende Anspielstation ist Tight End Martellus Bennett. Die Defense hat ihre eigenen Probleme. Seit Jahren fehlt hier ein Pass Rusher, was gegen passorientierte Teams ein großes Problem darstellt.

Weit Abseits der Top 25
Mit Michigan und Notre Dame spielen zwei noch sieglose Teams in Ann Arbor gegeneinander. Erstmals wird ein True Freshman Quarterback dieses Spiel gewinnen, da beide Teams einen ‚under Center‘ haben. Ryan Mallett und Jimmy Clausen heißen die beiden Spielmacher. Für Mallett ist es der 1. Career Start während Clausen schon letzte Woche startete. Als Favorit gilt Michigan, da sie mit Michael Hart über ein besseres Laufspiel verfügen. Die Receiver sowie die Offensive Line sind klar besser als die der Fighting Irish. Könnte einen schönen Blowout geben. Ja ich bin in diesem Spiel parteiisch. Ich bin ein Michigan Fan.

So wünsche ich allen ein schönes College Football Weekend!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei