Die Steirer konnten am dritten Spieltag nicht nur den Aufsteiger aus Traun (54:26), sondern auch überraschend klar mit 39:19 den amtierenden Staatsmeister aus Klosterneubug schlagen, bezogen dann aber gegen ihren Angstgegner Vienna Vipers (26:39) ihre erste Meisterschaftsniederlage 2012. Trotzdem gehen die Studs mit insgesamt sechs Siegen und einer Niederlage als alleinige Tabellenführer in die dreimonatige Sommerpause.

„Unsere Leistung gegen die Indians war mehr als ansprechend, insgesamt konnten wir unser Potential aber nicht konstant über alle drei Spiele abrufen“, fasst Pressesprecher Markus Zrim zusammen. „Wir gehen als Tabellenführer in die Sommerpause, wissen aber auch woran wir bis zum Herbst noch arbeiten müssen.“
Constables wieder am Damm – Vikings stürzen ab
Richtig gut lief es in Simmering auch für die Vienna Constables. Der dreifache FLA-Champion fuhr Siege gegen die Steelsharks und Vikings ein und remisierte gegen die Indians. Damit schoben sich die Constables auf Platz 3 der Tabelle vor und das Playoff rückt für die Wiener in greifbare Nähe.

Von unten sehen sich die Sache seit dem Sonntag die Vikings an. Der Gastgeber machte zwar in Summe nur um dreizehn Punkte weniger als seine Gegner, verlor aber alle drei Partien und wurde ans Tabellenende durchgereicht.

Die vierte Runde der FLA findet am 2. September 2012 statt. Die Flag Bowl XII geht dann am 29. September über die Bühne. Erneut auf der Raveline.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei