Österreich gegen Deutschland als BIG6 Hammerspiele
Mit den New Yorker Lions aus Braunschweig werden am kommenden Sonntag, dem 24. April 2016,  die amtierenden Champions der BIG6 und der German Football League in Floridsdorf gastieren. Was den Vikings bevorstehen wird, ist einerseits ein hartes Match um den Einzug in die Eurobowl und die damit verbundene Möglichkeit auf den sechsten Titel für die Wiener und andererseits das ewig spannende Duell Österreich gegen Deutschland. Trotz den sieben US-Imports und entgegen den Erwartungen aufgrund des Namenssponsors bleiben die Lions natürlich ein deutsches Team, das zum größten Teil aus deutschen Spielern besteht.
Seitens der Vikings ist man sich im Klaren, mit was für einem Kaliber man es zu tun bekommen wird. „We are facing the reigning Euro Bowl Champions and they have been the team to beat in German and in Europe the last two years. They have the same coaching staff and tradition as in the years past so we expect a very strong team on Sunday.“, so Headcoch Chris Calaycay. Man weiß jedoch auch, dass die Formkurve der Wikinger deutlich nach oben zeigt und man in Floridsdorf das heimische Publikum im Rücken haben wird. Die Siegesserie von vier Siegen in Folge soll als zusätzliche Motivation dienen, weiß Calaycay:„We are heading into the game as team that has won its first 4 games 4-0, and with that comes the challenge to face the GFL and Eurobowl Champs. Our players are fired up for this opportunity at our new home stadium.“Gerade, wenn es gegen den Nachbar aus Deutschland geht, erwartet man sich ähnliche Atmosphäre, wie schon bei der Europameisterschaft 2014.
Fatahs Reise in die Vergangenheit
Ebenfalls am Sonntag bestreiten die Swarco Raiders Tirol ihr erstes Spiel des Jahres in der BIG6  Dabei kommt es zu einem ganz besonderen Duell: Die Tiroler treten bei den Berlin Adlern an – jenem Verein, für den Raiders Head Coach Shuan Fatah jahrelang spielte und coachte. Die Partie wird live auf raidersTV übertragen. 
„Das Spiel ist natürlich etwas Besonderes für mich. Ich habe seit meinem Weggang aus Berlin nie wieder dort gespielt“, erklärte Fatah, der mit den Adlern als Spieler und Coach insgesamt sechs German Bowls gewinnen konnte. „Ich freue mich darauf, viele bekannte Gesichter wiederzusehen.“
Auch wenn das Spiel für Fatah eine Reise in die eigene Vergangenheit werden wird, liegt seine volle Konzentration auf dem hier und jetzt: „Die BIG6 ist dieses Jahr erneut sehr stark besetzt. Gegen Berlin haben wir uns schon mehrfach schwer getan. Es ist egal, wie gut oder schlecht es bei den Adlern läuft, das sind alles Fighter. Die kämpfen immer bis zum Umfallen. Wir müssen eine Topleistung abrufen, wollen wir in Berlin bestehen.“
Adler noch ohne Spielpraxis
Den Berlin Adlern ergeht es wie vor zwei Wochen den Helsinki Roosters in der BATTLE4TIROL: Sie treten „kalt“ gegen die Tiroler an. Für Berlin ist es nämlich das erste Saisonspiel 2016. Die Berliner wollen in dieser Saison wieder oben angreifen. Trotz einer Katastrophensaison 2015, in der die Adler nur zwei Saisonsiege einfahren konnten und zum zweiten Mal in Folge die Playoffs in der German Football League verpasst hatten, setzen sie auf Kontinuität. Eric Schramm bleibt Head Coach der Berliner.
Raiders ohne Fehl und Tadel
Anders als die Berliner haben die Raiders Tirol ihren Rhythmus bereits gefunden. Nach fünf Spielen stehen fünf Siege zu Buche. In der BATTLE4TIROL, in der wie in der BIG6 alle Import-Spieler zum Einsatz kommen können, feierten die Tiroler Siege in Stuttgart (33:3) und gegen Helsinki (37:21).
In der Austrian Football League (AFL) gelangen drei Siege in drei Spielen. Zum Auftakt feierten die Tiroler einen 48:28-Erfolg in Prag. Die vergangenen beiden Partien konnten dann zu Null gewonnen werden (74:0 vs. Rangers; 31:0 vs. Giants).
Die Bilanz: Berlin ist ein unangenehmer Gegner
Bislang trafen Innsbruck und Berlin drei Mal aufeinander – alle Duelle fanden im Rahmen der BIG6 oder des Vorgängers European Football League statt. Das erste Aufeinandertreffen 2010 gewannen die Berliner in Innsbruck mit 29:27 – unter der Leitung von Fatah. Nachdem die Adler anschließend auch den Eurobowl gewonnen hatten, lotsten die Tiroler Fatah in die Alpen, wo er seither Head Coach ist.
Gleich im ersten Jahr bei den Swarco Raiders Tirol gab es ein Wiedersehen mit den Adlern. Im Eurobowl-Finale setzten sich die Tiroler daheim mit 27:12 durch. Das dritte Duell fand 2014 statt. Berlin siegte in Innsbruck mit 18:10.
Spieler im Fokus: Youngster leitet Berliner Angriff
#4 Milton Knox (Running Back, Swarco Raiders Tirol): Der neue Import Running Back Milton Knox kam in zwei BATTLE4TIROL-Spielen auf 3 Touchdowns. Gegen Helsinki brachte er es zuletzt auf 14 Läufe für 135 Yards. Zudem fing er 5 Bälle für 46 Yards.
#12 Sean Shelton (Quarterback, Swarco Raiders Tirol): In seinen beiden Einsätzen in der BATTLE4TIROL brachte Sean Shelton 36 von 64 Pässen für 673 Yards mit fünf Touchdowns und zwei Interceptions an. In der AFL steht er bei 793 Yards mit sechs Touchdowns und einer Interception.
#36 Philipp Margreiter (Linebacker, Swarco Raiders Tirol): In der BATTLE4TIROL erzielte Philipp Margreiter in zwei Spielen 6,5 Tackles und 2 Tackles für Raumverlust. In der AFL steht er bei neun Tackles, 2,5 Tackles für Raumverlust, einem Sack und einer Interception.
#12 Paul Zimmermann (Quarterback, Berlin Adler): Der erst 19-Jährige Paul Zimmermann ist der neue Quarterback der Berliner. Er stammt aus dem eigenen Nachwuchs. 2015 führte Zimmermann die A-Jugend der Berliner ins GFL Juniors Halbfinale. Zuletzt spielten die Adler 2002 mit einem deutschen Quarterback.
#10 Emmanuel Moody (Running Back, Berlin Adler): Emmanuel Moody ist kein Unbekannter. 2014 spielte er bei den Vienna Vikings, wurde aber während der Saison aussortiert. Bis dahin hatte er bei 71 Läufen 417 Yards und sechs Touchdowns erzielt. Nach anderthalb Jahren in den USA kehrt er nun nach Europa zurück.
#7 Devon Francois (Defensive Back, Berlin Adler): Devon Francois spielte bis 2014 an der Alcorn State University. Mit dem Team gewann er die Black College National Championship. 2015 war er Defensive Backs Coach an der Southern Arkansas University.

BIG6 League

Vienna Vikings vs. New Yorker Lions Braunschweig
SO 24. April 2016 15:00 Uhr, FAC Platz Wien
Berlin Adler vs. Swarco Raiders Tirol
SO 24. April 2016 15:00 Uhr, Poststadion Berlin

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei