Schwerer Schock für die Sportfans in Houston: Keine 24 Stunden nach dem ersten Gewinn der World Series durch die Houston Astros, sind die Chancen zum ersten Mal die Superbowl zu gewinnen dramatisch gesunken: Quarterback DeShaun Watson, der drauf und dran war mit aktuell 19 Touchdowns einen neuen Rookie Rekord aufzustellen (26), hat sich im Training ohne Kontakt einen Kreuzbandriss zugezogen und wird die restliche Saison ausfallen. Es ist die zweite Verletzung dieser Art für Watson, der sich bereits am College bei Clemson einen Kreuzbandriss zuzog, damals allerdings am anderen (linken) Knie.

Houston hat bereist mit Defensive End J.J. Watt einen seiner Schlüsselspieler in der Saison verloren. Für Watson wird vermutlich Tom Savage einspringen. Die Texans stehen bei 3-4 und treffen am Sonntag in einem Divisionsduell auf Indianapolis. Die Colts haben heute bekannt gegeben, dass Quarterback Andrew Luck, der nach einer Schulter OP bisher nicht im Einsatz war, heuer auch nicht mehr für sie spielen kann.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei