Die Green Bay Packers (12-0) und die San Francisco 49ers (10-2) stehen seit Sonntagabend als jeweilige Divisionstitelgewinner fest und haben damit einen Platz in den NFL-Playoffs sicher. Für beide Teams geht es in den kommenden Spielen „nur" mehr um ihren Rang in der Setzliste. Die ersten zwei jeder Conference kommen in der Wildcard-Runde in den Genuss eines Freiloses. Während Green Bay aller Voraussicht nach auch dieses Ziel schon bald erreichen wird, müssen die 49ers in den nächsten Wochen versuchen, sich die immer stärker werdenden New Orleans Saints (9-3) vom Leib zu halten.

Lese Sie diesen Artikel auf DerStandard.at

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei