Wie schon im Vorjahr wird "The Voice" auch in Hohenems zu hören und zu sehen sein.

Die Cineplexx Blue Devils scheuen wirklich keine Mühen um das Europacupspiel gegen den Schweizer Meister Bern Grizzlies attraktiv zu machen. Extra für diese Partie würde mit Michi Holub, Österreichs "Voice of Football", engagiert.

Erfinder des "Höllenriedstadions"
Holub war schon in der Saison 2007 drei Spiele lang der Stadionsprecher der Devils. "Das hat mir wirklich Spaß gemacht!" so der Wiener. Vergangene Saison brachte er nicht nur Stimmung ins Herrenried, er verpasste dem Stadion auch den genialen Spitznamen "Höllenried".

Als seine Hauptaufgabe sieht es Holub an den Zuschauern die Regeln und Besonderheiten des Spiels näher zu bringen und ihnen ein Gefühl dafür zu geben dass die Teil des Spiels sind. "In Wien wird das alles mittlerweile als selbstverständlich hingenommen, hier in Hohenems waren die Leute komplett aus dem Häuschen."

All over Austria
Holub, der übrigens in Wien auch sehr erfolgreich das Flag Football-Programm Vikiddy betreibt, ist heuer nicht nur auf der "Heiligen Warte" und im "Höllenriedstadion" zu hören. Am vergangenen Wochenende war er auch im Burgenland bei den CNC Gladiators aktiv.

Holub ein Glücksbringer?
Wer abergläubisch ist hat somit einen neuen Glücksbringer. Mit Holub im Stadion haben die Devils im Europacup noch nie veroren. Wer von Aberglauben gar nichts hält sollte am Sonntag trotzdem Gas geben denn gute Stimmung auf der Tribüne beflügelt bekannterweise. "Das hat man letztes Jahr gegen Berlin ja gemerkt!" ist Holub überzeugt. Auch die Gladiators gewannen ihr "Holub-Spiel" gegen Bratislava.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei