Head Coach Rick Rhoades, Cheftrainer des österreichischen Nationalteams, sprach unter anderem über die gezielte Vorbereitung auf die bevorstehende Heim-Weltmeisterschaft (von 8.-16. Juli in Graz, Innsbruck und Wien), über die auffällig vielen Verletzten in der Mannschaft und über den Gegner in der Charity Bowl: die Fighting Engineers vom Rose-Hulman College aus den USA.

"Zu unserem Gegner kann ich noch nicht viel sagen", meinte Cheftrainer Rhoades am Dienstag bei der Pressekonferenz anlässlich der Pfizer Charity Bowl. "Wir werden aber sicher mit vollstem Einsatz spielen." Das Football-Programm am Rose-Hulman College wurde bereits im Jahr 1982 gestartet. Zum Vergleich: Österreichs ältester Fußballklub, der First Vienna FC, wurde erst zwölf Jahre später (1894) gegründet.

Ein Problem ist für Head Coach Rick Rhoades die lange Verletztenliste im Nationalteam: "Das ist schon auffällig. Wir haben derzeit wirklich viele Verletzte. Ich habe nicht vor, alle Spieler durchspielen zu lassen. Im Gegenteil: Wir werden viel rotieren und einige Optionen ausprobieren. Das wird ein echtes Testspiel, wobei das Ergebnis zweitrangig ist. Aber natürlich wollen wir gewinnen."

 Einer der angeschlagenen Spieler ist Quarterback Christoph Gross, der bereits seit zwei Wochen mit eingerissenem Band im Sprunggelenk im Einsatz ist. "Ich kann noch nicht sagen, ob und wie lange Christoph zum Einsatz kommen wird", so Rick Rhoades am vergangenen Dienstag. "Wir werden uns das im Team Camp genau anschauen und überlegen. Dann werden wir eine Entscheidung treffen."

Bereits seit Donnerstag bereitet sich Österreichs Nationalteam im dritten Trainingslager des Jahres in Klosterneuburg auf die kommenden Aufgaben vor. Das letzte Trainingslager wird im Anschluss an die heimische Meisterschaft, unmittelbar vor dem Auftakt der Heim-Weltmeisterschaft, in Wolfsberg in Kärnten über die Bühne gehen (28. Juni-7. Juli).

Ebenfalls zu Wort kamen Dr. Robin Rumler, Geschäftsführer von Hauptsponsor Pfizer Austria, und DSA Monika Pinterits von der Kinder- und Jugendanwaltschaft Wien, der auch heuer wieder der Reinerlös des Events zugute kommen wird.

Dr. Robin Rumler, Geschäftsführer Pfizer Austria: "Wir sind ein amerikanisches Unternehmen und wir freuen uns sehr, dass wir die Charity Bowl unterstützen können. Sport steht für Gesundheit und Prävention. Lebe gesund und schau, dass du ein positives Leben führst – aber wenn du krank wirst, dann sind wir auch für dich da. Pfizer ist das größte internationale Pharma-Unternehmen. Das bekannte Motto der Charity Bowl, ‚Starke helfen Schwachen‘, sollte nicht nur ein Synonym für starke Sportler sein."

DSA Monika Pinterits, KJA Wien: "Die Raiffeisen Vikings sind immer für uns da gewesen, vor allem zu einem Zeitpunkt, als uns wichtige Förderungen gestrichen wurden. Die American Footballer sind damals mit ihrer Charity Bowl eingesprungen und seitdem langjährige Partner der Kinder- und Jugendanwaltschaft Wien. Ich kann die Wichtigkeit dieses Events gar nicht genug betonen."
Roman Meklau, Verteidiger (Team Austria): "Natürlich sind die meisten Spieler mit dem Kopf noch mitten in der heimischen Meisterschaft – die ist ja derzeit in der heißen Phase ist. Wenn wir aber als Nationalteam zusammen kommen, dann ist das, als würden wir alle mit einem Herzschlag zusammen stehen. Da gibt es dann keine Konkurrenz mehr. Wir haben alle sehr lange auf die Weltmeisterschaft hin gearbeitet und jetzt ist es endlich bald soweit. Das merkt man auch an der Stimmung in der Mannschaft."

Schlögl-Ei, das offizielle WM-Ei
Im Rahmen der Pressekonferenz wurde außerdem mit Schlögl-Ei das offizelle WM-Ei präsentiert. Die Firma Schlögl-Ei wird in den nächsten Wochen rund 300.000 Packungen mit dem offiziellen WM-Branding in den Versand bringen. Außerdem gibt es ein großes Gewinnspiel. Mehr dazu erfährt man in den Schlögl-Ei-Packungen und auf der Homepage: www.schloegl-ei.at

Mag. Barbara Schlögl, Schlögl-Ei: "Das Motto der Weltmeisterschaft, ‚Österreich ist Ei‘, war auch der ideale Aufhänger für uns mitzuziehen. Wir freuen uns über die Kooperation mit der Football-Weltmeisterschaft. Auch bei uns geht es um Fair Play – gegenüber den Bauern, gegenüber den Tieren und gegenüber unseren Kunden. Ich wünsche dem österreichischen Nationalteam für Sonntag auf jeden Fall alles Gute."

Charity Bowl XIII
Team Austria vs. Rose Hulman Fightin‘ Engineers
5. Juni 11 | 16:00
Hohe Warte | Wien

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei