Der 27-jährige Runningback spielte 2014 seine bisher beste Saison.
In 16 Spielen der Regular Season lief er 392 Mal für 1845 Yards (4.7 YPC). Er erzielte dabei 13 Touchdowns. In der Post Season legte er weitere 198 Yards und zwei Touchdowns drauf. In allen Statistik Kategorien führend, muss sich DeMarco Murray lediglich die Yards pro Carry und die Touchdowns mit Seahawks Superstar Marshawn Lynch teilen. In seinen vier Saisonen bei Dallas lief er in 53 Spielen 934 Mal für 4.526 Yards und erzielte dabei 29 Touchdowns.
Umso überraschender kam die Unbeweglichkeit der Cowboys bei den anstehenden Vertragsverhandlungen. Offenbar ist man in Texas davon überzeugt, dass Murray lediglich von der starken Offensive Line der Cowboys profitiert hat. Zuerst wurde von gigantischen Summen die er verlangen würde gemunkelt, dann teilte man ihm mit, dass man nicht mit ihm verlängern wird. Kurz danach machte er sich auf dem Weg nach Philadelphia zum Divisionsrivalen Eagles, die vor kurzem LeSean McCoy an Buffalo im Tausch für Kiko Alosno abgaben. Dem Vernehmen nach sind sich Murray und die Eagles bereits einig. Für die kommenden fünf Jahre erhält er einen 40 Millionen Dollar-Vertrag, davon 20 Millionen garantiert. Murray wird sich in Philly die Carries mit Ryan Matthews teilen, der tags zuvor einen Vertrag über drei Jahre unterzeichnet hat.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei