Zu ungewöhnlicher Stunde, am heutigen Sonntag um 11:00 Uhr, gastierte die zweite Kampfmannschaft der Vienna Knights in Wilfleinsdorf bei den Carnuntum Legionaries. Wirkliche Gastgeschenke hatten die Knights jedoch nicht im Gepäck.
Nach einem Score im Spiel der ersten Kampfmannschaft am Freitagabend, war es Wide Receiver Philipp Mohtashem vorbehalten, für den ersten Touchdown des Spiels zu sorgen. Den Extrapunkt verwandelte Stephan Popp zum 0:7. Es folgten auf beiden Seiten einige Turnover on downs. Zu Beginn des zweiten Quarters gelang es dann aber Wide Receiver Paul Gross, einen kurzen Pass tief aus der eigenen Hälfte, in die Endzone der Legionaries zu tragen. Der folgende PAT wurde erfolgreich von Stephan Popp zum zwischenzeitlichen 0:14 verwandelt. Die Legionaries leisteten sich daraufhin erneut ein Turnover on downs, diesmal jedoch tief in der eigenen Redzone. Die Knights ließen sich nicht lange bitten und schickten Running Back Michael Polz erfolgreich in die Legionaries‘ Endzone. Der anschließende Extrapunkt sitzt erneut, 0:21. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit war es Wide Receiver Andreas Scharl, der den Halbzeitstand mit einem weiteren Touchdown zum 0:28 fixierte. Der anschließende PAT blieb erfolglos.
In der zweiten Hälfte dominierten hauptsächlich die Verteidigungen der beiden Teams. Entsprechend konnten die Knights im dritten Quarter nur mehr einen weiteren Trip in die Endzone der Legionaries verzeichnen. Der Touchdown wurde von Philipp Mohtashem erzielt, der Extrapunkt wurde erneut verkickt. Zum Abschluss der Partie verwandelten die Knights einen Fake Field-Goal Versuch in einen weiteren Touchdown, wobei Wide Receiver Alexander Scharl in die Endzone des Gastgebers fand. Den Schlussstand besiegelte Stephan Popp mit dem Extrakick zum 0:41. (Vienna Knights/hwi)
Division 4
Carnuntum Legionaries vs. Vienna Knights 2 0:41
(0:7/0:21/0:6/0:7)
SO 25. April 2015 11:00 Uhr, Sportplatz Wilfleinsdorf

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei