Der Grammy-Gewinner Mars ("Just The Way You Are") steht bereits seit September als Halftime-Act des größten Einzelsportereignisses der Welt fest. Nun holte er sich mit den Red Hot Chili Peppers prominente Verstärkung ins Boot. 
Anthony Kiedis & Co sind seit mehr als 30 Jahren im Geschäft. 1991 gelang der Band aus L.A. mit dem Album „Blood, Sugar, Sex, Magik“ (u.a. mit „Under The Bridge“) der internationale Durchbruch. Seither sorgte die Band nicht nur mit Berichten über den exzessiven Drogenkonsum ihrer Mitglieder für Aufsehen, sondern auch mit viel guter Musik, die sich vor allem auf den Alben „Californication“, „By The Way“ und „Stadium Arcadium“ wieder findet.
Ob es am 2. Februar im Met Life Stadium kalifornisch wird, das ist noch offen. Die San Francisco 49ers spielen heute (Sonntag) Abend ebenso um den Einzug ins Conference Final wie die San Diego Chargers.
Vergangenen Februar heizte Beyoncé im Superdome von New Orleans den Fans ein. In den Jahren zuvor standen u.a. Madonna, Bruce Springsteen, Prince, The Who, Justin Timberlake und Janet Jackson auf der Halbzeit-Bühne, letzte mit der „Wardrobe-Malfunction“, zumindest in den prüden USA, mit einer gepiercten Brustwarze für einen Skandal („Nipplegate“) sorgen konnten.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments