Der aus Togo stammende, 1,91 m große und 121 kg schwere Modellathlet ist ein Eigengewächs der Crocodiles. Er spielte zwei Jahre im U19 Programm der Crocodiles, in beiden Jahren erreichte er den Juniorbowl und wurde einmal deutscher Jugendmeister. Danach wechselte er in das GFL Team, wo er maßgeblichen Anteil am Aufstieg in die GFL und anschließend an der ersten erfolgreichen GFL Saison 2017 hatte.

Für das Angebot war der Kontakt von David Odenthal, Offense Coordinator der Crocodiles und Absolvent der University of Toledo ausschlaggebend. Der General Manager der Cardinals ist seit Collegetagen ein guter Freund. „Wir haben viele Video geschickt und mehrfach telefoniert, die körperlichen Voraussetzungen, aber auch der Get-off haben den Scouts dort drüber gefallen. So eine Chance kommt nicht alle Tage, wir freuen uns sehr, dass der Junge die Möglichkeit erhält, sich zu zeigen , so Odenthal.

„Der Weg in den Kader des NFL Teams ist noch lang, aber der erste Schritt ist gemacht. Schön, dass unser Nachwuchsprogramm solche Früchte trägt, Mouby ist ein sehr schneller und dynamischer Spieler, solche Jungs laufen auch in den Staaten nicht an jeder Ecke rum“, so sein Mentor und Headcoach Patrick Köpper.

„Ich habe immer auf eine solche Chance gehofft, ich werde alles geben und versuchen, mich dort von meiner allerbesten Seite zu präsentieren. Ich freue mich unheimlich auf dieses Abenteuer und hoffe, dass ich die Möglichkeit bekomme, nach dem Tryout weiter dort trainieren und arbeiten zu können.“, so Moubarak Djeri, der Ende März nach Arizona aufbrechen wird.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei