Nach dem 40:0-Auftaktsieg des österreichischen Junioren-Nationalteams über Panama, bekommt es das AFBÖ-Team im WM-Semifinale am amerikanischen Independence Day – in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (03:00 MEZ) – im Burger Stadium Austin/TX, mit Gastgeber und Titelverteidiger USA zu tun. Das zweite Halbfinale bestreiten Japan und Kanada.
Die US-Amerikaner schlugen in ihrem ersten Spiel das Team von Amerika Samoa „nur“ mit 27:6. Wobei zu beachten ist, dass der Inselstaat zwar nur 55.000 Bewohner hat, aber rund jeder tausendste männliche Einwohner ist gleichzeitig auch NFL Profi. Das relativiert den verhältnismäßig knappen Sieg des amtierenden Weltmeisters.
USA international „traumatisiert“
Am 1. Februar dieses Jahres hat zum ersten Mal in der Geschichte des Footballsports eine US-Auswahlmannschaft ein internationales Spiel verloren. Bei der International Bowl, einem Vergleichskampf der Junioren im Vorfeld zur Superbowl, besiegte die IFAF Weltauswahl, in der auch drei Spieler aus Österreich standen, das Team USA mit 35:29. Danach läuteten die Alarmglocken von New York bis Texas.
Den Gefallen, die Österreicher im Halbfinale zu unterschätzen, den werden die USA daher dem Außenseiter nicht tun. Der Titelverteidigung wurde in den Staaten höchste Priorität zugewiesen. Einen weiteren Ausrutscher, wie vor einem halben Jahr gegen das Team World, darf es bei der WM nicht geben.
Die Zukunft der NFL gegen das Team Future Austria
Um den Erfolg sicher zu stellen, wurde der US-Kader mit hochklassigen High School-Spielern gefüllt, die nach der WM auf den allerbesten Universitäten Football spielen werden. Nur ein Beispiel von vielen: Der wertvollste Spieler des Turniers aus dem Jahr 2009, Runningback David Wilson, wurde heuer im NFL Draft vom Superbowl Champion New York Giants in der ersten Runde gezogen. Österreichs „Team Future“ spielt also gegen die zukünftigen Stars der Profiliga und damit gegen die besten Footballspieler ihres Jahrgangs der Welt.
Dementsprechend realistisch schätzt AFBÖ-Präsident Michael Eschlböck die Chancen seiner Mannschaft ein. „Ich freue mich sehr über den Sieg gegen Panama, womit wir nach dem Junioren-EM-Titel in Sevilla, auch bei der Junioren-WM das beste Team vom europäischen Kontinent sein werden“, so Eschlböck, der beim Team in Texas weilt. „Wer das Spiel USA gegen Amerika Samoa sah, der sah auch, welche Athleten hier am Werk sind und was für einen Gamespeed sie entwickeln können. Ein Sieg über die USA, noch dazu in den Staaten, wäre eine Sensation. Leider, muss ich fast sagen, nehmen uns die Amerikaner sehr ernst und damit ist einer unserer Vorteile weg. Ich kenne aber unsere Coaches und Spieler und weiß, dass sie alles geben und der USA alles abverlangen werden. Was am Ende dabei rauskommt? Lassen wir uns überraschen. Für unsere Spieler ist diese WM jedenfalls als Bühne die Chance, um sich vielleicht ebenfalls für ein College zu empfehlen.“
Das Spiel wird von IBN Sports Network Mittwochnacht live übertragen und steht danach auch als On-Demand Video zur Verfügung.
U-19 Weltmeisterschaft Semifinale
USA vs. Österreich
MI 4. Juli 20:00 Uhr Ortszeit (DO 03:00 MEZ)
Burger Stadium, Austin Texas
###
2012 IFAF U-19 Weltmeisterschaft Spielplan:
Alle Spiele im Burger Stadium (Austin/TX, USA)
Samstag, 30. Juni
9:00 a.m. (16:00 MEZ) No. 4 Panama vs. No. 5 Austria 0:40
11:30 a.m. No. 3 Japan vs. No. 6 France 27:6
5:00 p.m. No. 2 Canada vs. No. 7 Sweden 43:0
8:00 p.m. No. 1 United States vs. No. 8 American Samoa 27:6
Dienstag, 3. Juli
5:00 p.m. FRA vs. SWE
8:00 p.m. PAN vs. AMS
Mittwoch, 4. Juli
5:30 p.m. JAP vs. CAN
8:00 p.m. (DO 03:00 MEZ)  AUT vs. USA
Freitag, 6. Juli
5:00 p.m. 7th place game
8:00 p.m. 5th place game
Samstag, 7. Juli
5:00 p.m. Bronze Medal Game
8:00 p.m. Gold Medal Game

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei