Im Spiel zweiter Österreicher im College Football ging das Team von Aleksandar Milanovic als klarer Sieger gegen bei den Incarnate Word Cardinals in San Antonio hervor. Bei den Texaner steht mit David Nader ebenfalls ein Österreicher am Roster, der in seinem zweiten Jahr aber noch nicht für die Uni startet. Milanovic ist in seiner Junior Season bereits Starter auf der Right Tackle Position der Hornets.
Die Gastgeber gingen zwar mit einem Fieldgoal in Führung, bei den Kaliforniern spielte aber Quarterback Garrett Safron in Folge groß auf, der 17 seiner 25 Pässe für 251 Yards und fünf Touchdowns an seine Receiver brachte, angeführt von Nnmandi Agude mit sechs Catches für 111 Yards und zwei Touchdowns.
Auch defensiv präsentierten sich die Hornets in Frühform und ließen erst in der Garbage Time den ersten und einzigen Touchdown der Hausherren zu.
Mit 49 Punkten stellten die Hornets auch einen neuen Schulrekord auf, was erzielte Punkte bei der Saisoneröffnung betrifft. Der Sieg mit 36 Punkten Unterscheid war der höchste für Sac State seit der Saison 2003.
Milanovic und sein Team blieben in Woche 2 zwar in Kalifornien, spielen aber erneut auswärts. Am 6. September gastieren sie bei Cal. Das Pac12-Programm gilt dabei natürlich als hoher Favorit. Die Golden Bears haben in den vergangenen Jahren Spieler wie Aaron Rodgers, Tony GonzalesDeSean Jackson oder Marshawn Lynch herausgebracht.
College Football
Incarnate Word Cardinals vs. Sac State Hornets 13:49

(6:21/0:14/0:14/7:0)
»Spielstatistiken«
30 August 2014, San Antonio/TX

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei