SELAF Playoff
Beograd Vukovi vs. ASVÖ Gladiators 28:3
(0:0/7:3/7:0/14:0)
14. Oktober 07 | 15:00
Ada Ciganlija, Belgrad

1. Quarter:
Ein erster langer Drive der Gladiators endet mit einer Interception von Bernhard Kamber. Der erste Auftritt der Glads-Offense war trotzdem einigermaßen vielversprechend. First Downs durch Manuel Houtz und Joe Widner, als Rusher ist Josef Rosenecker im Einsatz. Martin Bauer fehlt – er bekam heute 10.000 Hühner angeliefert und hat zu tun. Die Gladiators sind mit 23 Spielern angreist – Belgrad geht eben 3 & out und muss punten.

Auch der nächste Drive der Glads schaut vernünftig aus. Die First Downs gehen jetzt über Rene Muhr. Peter Wernsperger wird für Raumverlust zu Boden gebracht. Bei 4th & 10 an der Vukovi 32 wird es einen Fieldgoal-Versuch geben. Allerdings den im zweiten Viertel – end of quarter.

2. Quarter:
Der Versuch wird geblockt und der Ball von Vukovi an die Gladiators 10 zurückgetragen. Das war, im wahrsten Sinn des Wortes, ein Schuss ins Knie. Josef Rosenecker rettet bei 1st & short – QB Sack.

TD VUK (10-Yards Pass Briton Burge to Andrej Tasic) 7:0 (PAT good)

Es sah fast danach aus als müssen auch die Vukovi ein Fieldgoal versuchen. Im dritten Versuch entkommt QB Burge einem weiteren Sack und bringt nach einem Scramble den Pass an Tasic an.

Pass Interference VUK – First Down GLA at GLA 49.
First Down GLA Manuel Houtz (Pass) to VUK 5.
Weiter geht es aber für die Gladiators nicht mehr. Lauf über Wernsperger bringt ebenso keinen Raumgewinn, wie Pässe auf Muhr. Ein erneuter Versuch eines Fieldgoals…

FG GLA (18 Yards) Manuel Houtz 7:3

…klappt dieses Mal. Die Gladiatoes verkürzen.

First Down VUK Pavle Tasic to GLA 45.
Die Vukovi müssen punten, Flag on the field nach dem punt – Personal Foul GLA – First Down GLA an der GLA 9.
Debatten mit der Schiedsrichter-Crew. Bernhard Kamber und Steve Zundl versuchen minutenlang dem Head-Referee ihre Sicht der Dinge zu erläutern – alles auch live im TV zu sehen…
Schwerer Sack hinter der LOS an Ballträger Manuel Houtz – 2nd & 16. Erhöhte Safety Gefahr.
First Down GLA Manuel Houtz (Pass) at GLA 25.
Danach ging aber nichts mehr – auch die Gladiators müssen punten. Schlecht allerdings – an der 50 geht der Punkt von Kamber ins out.

First Down VUK Briton Burge to GLA 32.
Die Zeit läuft Vukovi davon – auch sie probieren ein Fieldgoal – zu kurz und wide left dazu. Wir gehen bei einem Stand von 7: 3 in die Pause und sahen ein erste Halbzeit in der sich kei nTeam entscheidende Virteile verschaffen konnte. Die TV-Bilder die wir hier vor Ort sehen können sind das bislang sensationelleste an dem Spiel – mit sechs Kameras und einer Krankamera fangen die Serben hier tolle Bilder ein. Jetzt muss sich nur noch das Spiel selbst danach r ichten.
Halftime: 7:3

3. Quarter:
Kick off Gladitors – Return Vukovi. Ohne Manuel Houtz würden die Glads heute schelcht aussehen. Erneut bringt er den entscheidenden letzten Tackle an.
First Down VUK Pavle Tasic (PAss) to GLA 41.
First Down VUK Briton Burge to GLA 28.
Fumble VUK recovred by GLA (Paul Edelsbrunner) – turnover.

First Down GLA Josef Rosenecker to GLA 41.
Interception VUK at VUK 49.
Es geht hin und her – Fehler auf beiden Seiten.

TD VUK (51-Yards Pass Briton Burge to Pavle Tasic) 14:3 (PAT good)

Das erste big play im Spiel bringt die Belgrader dem Finale ein schönes Stück weiter.

Rene Muhr wird nach einem Catch getackelt und es scheint als ob seine Bauchmuskelverletzung wieder akut wurde. Weitere Passversuche scheitern, auch Joe Widner scheint nun leicht angeschlagen zu sein. Die Gladiators müssen punten – dieses Mal besser, ja sogar exzellent an die VUK 2.

First Down VUK Jovan Golusin to VUK 29.
First Down VUK Pavle Tasic to GLA 46.
First Down VUK Ivan Ristic to GLA 33.
end of quarter.

4. Quarter:
Wir gehen ins letzte Viertel und es sieht derzeit gut für Vukovi aus. Können sie jetzt nochmal scoren, dann stehen sie im Finale.
First Down VUK Pavle Tasic to GLA 3.
Die Gladiators Defense hält. Vier Versuche aus drei Yards brachten den Belgradern 2 und ein wenig mehr, aber nicht genug. Turnover on downs.

Face Mask VUK – First Down GLA at GLA 15.
Holding GLA.
Die Gladiators müssen punten und gelich danach fiel hier die Entscheidung.

TD VUK (35-Yards-Pass Briton Burge to Andrej Tasic) 21:3 (PAT good)

Auch ein letzter Versuch der Gladiators weitere Punkte aufs Scorebard zu bringen scheitert. Die Vukovi haben sich gut auf das Passspiel der Burgenländer eingestellt, wirken zudem kompakter und sind physich überlegen. Die CEFL-Bowl wird, wie vorhergesagt, ein Duell zwischen den Wölfen aus Belgrad und jenen aus Budapest. Die Dukes und die Gladiators müssen sich mit dem Erreichen der Playoffs zufrieden geben.

Zum Abschluss geigt der Mann des Tages nochmal auf – US-Import Briton Burge.

TD VUK (2-Yards-Rush Briton Burge) 28:3 (PAT good)

Ein weiteres Mal kommen die Glads in Ballbesitz – wieder nix. Punt an die VUK 1. Also die Sache mit dem Punten hat man nun wirklich im Griff. Mehr leider nicht.

Die Gladiators haben ein Spiel verloren, ich eine Einladung zum Essen – jetzt fahren wir stark unterkühlt wieder heim nach Österreich, ins Land des Europacupsiegers und Eurobwol-Champions und trösten uns mit den Erfolgen der Giants und Vikings im Sommer. Der Herbst gehört den Serben und Ungarn. Simma nicht so – die sind eh nett.
Endstand: 28:3

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei