Im Rahmen der Saisonvorbereitung treffen die beiden Mannschaften insgesamt fünfmal aufeinander.
Synergien erkennen und nutzen – unter diesem Gedanken bilden die Footballer der Salzburg Bulls und der Pinzgau Devils eine Trainingsgemeinschaft. In insgesamt fünf sogenannten „Scrimmages“, also Trainingseinheiten mit Spielcharakter, sollen bestmögliche Bedingungen geschaffen werden, um eine optimale Vorbereitung auf die Saison 2014 zu ermöglichen. Sowohl Devils als auch Bulls sind von den gemeinsamen Trainings begeistert und streichen die Vorteile hervor.
„Die Trainings mit den Devils sind natürlich viel intensiver, als wenn wir lediglich vereinsintern trainieren würden. Es wird schneller agiert und härter getackelt. Zudem ist die Trainingsbeteiligung deutlich höher. Es ist ein Unterschied, ob sich 25 oder 50 Footballspieler am Feld tummeln“, freut sich Alexander Narobe, Obmann der Salzburg Bulls.
„Irgendwann schleifen sich in jedem Team gewisse Routinen ein. Jeder Spieler kennt dann die Spielweise seines Gegenübers, auch welches System gespielt wird. Diese Routinen sollen damit ebenfalls aufgebrochen werden“, ergänzt Nils Gödde, sportlicher Leiter der AFC Pinzgau Devils. 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei