Auch in ihrem zweiten Saisonspiel mussten sich am Samstag die Raiffeisen Vikings Schüler geschlagen geben. Die Danube Dragons behielten auf der Raveline knapp mit 20:12 die Oberhand.

Von Beginn entwickelte sich eine heiß umkämpfte Partie. Florenz Auman brachte die Gäste aus dem Nachbarbezirk früh mit 6:0 in Führung, Florin Baumgartner erhöhte per Kick auf 0:8 aus Sicht der Gastgeber. Danach unterlief den Vikings ein Fehler mit ihren Special Teams. Bei einem Punt der Dragons berührte ein Wikinger das Ei und die Drachen konnten es tief in der Hälfte des Gegners erobern. Kurz danach lief Florian Maier zum 0:14, der Kick beim PAT wurde geblockt.

Die Antwort der Vikings, bei denen man im gesamten Verlauf des Spiels ein hohe Anzahl an Drops vermerken muss, folgte in dem Fall postwendend. Nach einem 80-Yards-Lauf von Alexander Hertel stand es nur mehr 6:14 (PAT-Kick auch in dem Fall geblockt). Danach regierten die Defenses. Turnovers auf beiden Seiten (einen Fumble bei den Vikings holte sich Florian Maier, dafür gelang Emanuel Schreiber umgehend eine Interception für die Vikings) führten zu eben keinen weiteren Punkte in der ersten Spielhäfte.

Ein ähnliches Bild bot sich den rund 400 Zuschauern auch im dritten Quarter. Ende dieses Viertels verloren die Vikings in der eignen Redzone erneut den Ball und Florian Maier erhöhte kurz danach auf 6:20 (PAT Kick blocked). Die Vikings produzierten danach ein Turnover on downs, doch die Dragons blieben dann beim Passspiel und ließen dem Erzrivalen noch viel Zeit auf der Uhr. Die nutzte Alexander Hertel zum 12:20 (PAT Kick – Sie erraten es sicher – blocked).

Die Vikings versuchten einen Onside Kick und der klappte aus ihrer Sicht aus auch prächtig. Leider hatte einer der Referees dabei unabsichtlich gepfiffen und der Spielzug musste wiederholt werden. Im zweiten Versuch holten sich die Dragons das Schweinsleder. Danach verbrannten die Vikings Coaches ihre drei Timeouts und ihr Team kam noch einmal in Ballbesitz. Doch die Dragons Defense hielt stand, erzwang ein 4 & out und die Offense der Gäste konnte abknien.

Mit dem Sieg platzieren sich die Dragons auf dem zweiten Tabellenrang hinter den Raiders. Die Vikings sind mit zwei Niederlagen auf Platz 3.
Schüler
Raiffeisen Vikings vs. Danube Dragons 12:20

(6:14/0:0/0:0/6:6)
17. September 11 | 15:00
Ravelinstraße | Wien

###NEWS_VIDEO_1###

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei