Die Heimstädte des oftmaligen Meisters war in den letzten Jahren immer wieder Austragungsort hochklassiger Spiele. Vikings gegen Constables vor 2 Jahren oder Meister gegen Vize im Vorjahr. Michael Prochazka mit einer Vorschau.
Heuer sollte mit dieser Tradition auch nicht gebrochen werden. Immerhin spielen die Indians gegen die direkten Verfolger die Vikings, Constables und gegen die Oldstars. Schaft es einer dieser 3 Mannschaften das Solo der Klosterneuburger zu stoppen?

Die Studs, welche in der ersten Runde noch Lehrgeld bezahlen mußten, treffen auf die Oldstars, Ramblocks, Constables und wollen gegen die Vipers Rache für die Niederlage in der vorigen Runde nehmen. Die Violetten Nordländer bekommen es mit den Indians, Vipers und den Dragons zu tun. Laut Papierform sollten es mindestens zwei Siege werden. Die Constables bestreiten die letzten drei Spiele (aufgrund der Hochzeit eines Spielers). Gegen die Indians, Studs & Ramblocks hoffen die Spieler die Hochzeitsfeier gleich nahtlos mit der Siegesfeier zu verbinden. Fehlen noch die Begegnungen Ramblocks gegen Oldstars und Vipers gegen Dragons. Duelle der Nachzügler? Nein, mit Nichten; die Dragons hatten Pech mit Verletzungen, Die Ramblocks wurden mehrmals unter ihren Wert geschlagen oder hatten nur einen Minikader bei den Spielen. Allerdings wurden auch die Gegner stärker, und so sieht es aus wie wenn sich vom letzten Jahr her absolut nichts verändert hätte.

Gute Unterhaltung und die Hoffnung, daß die dort beheimateten Gelsen sich friedlich verhalten mögen. (mpr)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei