Weniger spannend war nur der Ausflug der Simmeringer Kriegsherren gen Westen, wo die Red Lions ein klares Statement Richtung Wien abgaben. Zeit eine Ziege zu schlachten um aus deren Innereien die Zukunft weis zu sagen.
AFL Division 2 Week 3:
Red Lions Hall vs. Amstetten Thunder
SA 19. April 2014 15:00 Uhr, Haller Lend Hall i. Tirol
Salzburg Bulls vs. AFC Rangers Mödling
SO 20. April 2014 14:00 Uhr, ASKÖ Gnigl Salzburg
Vienna Warlords vs. Styrian Bears
SO 20. April 2014 15:00 Uhr, Ravelinstraße Wien
Sport 200 Hammers Schwaz vs. Steelsharks Tarun
SO 20. April 2014 17:00 Uhr, Regionales Sportzentrum Schwaz
###

Das dritte Power Ranking der Division 2 2014 zeigt sich dieses Mal (fast) stabil.:

1. Steelsharks Traun Vorwoche: 1 Tendenz: 

Erklärtes Ziel der Haie ist der erste Platz in der Division 2. Wie knapp aber auch ein Underdog an einen Favoriten ran kommt, das bewiesen die Styrian Bears. Die lieferten sich in der HAKA Arena in Traun einen harten Kampf mit den Steelsharks und scorten in Spielhälfte eins munter drauf los. Die Haie hatten sich wohl nachdem Sieg gegen die Thunder selber etwas überschätzt, konnten aber in der zweiten Spielhälfte den Bears die Schneid abkaufen und schließlich doch den erwarteten Sieg einfahren. Der nächste Gegner, die Salzburg Bulls, wird man wohl nicht unterschätzen, wobei alles andere als ein Sieg für die Steelsharks dann doch eine Überraschung wäre.

2. AFC Rangers Mödling Vorwoche: 2 Tendenz: 

Gut, wir wissen nun dass die Rangers nicht mehr das AFL Team sind. Wir wissen auch, dass der Import seine Glanzzeiten hinter sich hat. Was wir nicht wissen ist, wie man in der Coaching Box seine Entscheidungen trifft? Denn das Spiel gegen die Thunder war denkbar knapp. Zwar holte man die Scores relativ schnell wieder auf, doch hätten die Thunder einige Fehler weniger gemacht, wäre das für die Rangers anders ausgegangen. Im nächsten Spiel (gegen die Salzburg Bulls) muss mehr Zund her, um auch hier einen Sieg einzufahren. Trotzdem: Zwei Spiele, zwei Siege für die Mödlinger rechtfertigen die Favoritenrolle.

3. Red Lions Hall Vorwoche: 3 Tendenz:  

Den Aufsteiger aus Wien begrüßten die Löwen aus Hall, welchen in diesem Match eindeutig die Favoritenrolle zustand. Und trotzdem tat man sich schwer. Wer ein Blowout erwartete, der wurde enttäuscht, denn wie schon gegen die Rangers hielten die Wiener gut dagegen, konnten aber am Ende doch gegen die Haller Defensive Unit nicht viel ausrichten. Nächster Gegner sind die Thunder aus Amstetten, welche sich gut gegen die Rangers schlugen aber gegen eine multiplere Offense wie jene in Hall sicher Probleme haben werden.

4. Salzburg Bulls Vorwoche: 4 Tendenz: –

Witterungsbedingt ging in Salzburg leider gar nichts (Spiel wurde auf den 4. Mai verschoben), somit nutzt man die Zeit dort sicherlich mit ausreichenden Trainings. Reicht einstweilen für Platz 4 im Ranking. Gegen Mödling sollte man aber dann wirklich gut trainiert sein, um dort bestehen zu können.

5. Sport 2000 Hammers Schwaz Vorwoche: 5 Tendenz:

Der Hammer aus Schwaz musste dieses Woche leider am Nagel hängen bleiben. Den Stieren aus Salzburg gefiel das nasse Wetter nicht und somit hatten die Hammers eine unverhoffte Bye Week. Nächster Gegner für die Hammers sind die Steelsharks und bis dahin ist noch einige Zeit zum Trainieren. Nur keinen Rost anlegen, liebe Tiroler!

6. Styrian Bears Vorwoche: 7 Tendenz:

Das letzte was ich am Radar hatte, waren wohl starke Bären aus Graz. Die fuhren munter nach Traun um sich dort gegen die Haie einen Krimi zu liefern. Da haben die Jungs aus Traun wohl das Fell des Bären vor dessen Erlegung verteilen wollen und wären damit fast in ein Debakel geschlittert. Der Bär ist erwacht und kann zumindest eine Halbzeit mit Titelanwärtern mithalten. Good Job Bears, immerhin 41 Punkte in zwei Spielen, nur in der Defense muss gegen die Warlords wohl mehr getan werden.

7. Amstetten Thunder Vorwoche: 8 Tendenz:

Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer bin ich geneigt zu meinen, die Thunder in Bestform legten offensiv gegen die Rangers aus Mödling aber gut los, ließen aber in der Defensive erneut wieder zu wünschen übrig. Wenn die Defense hergibt was die Offense bringt, dann ist das zu wenig um gegen einen Titelaspiranten zu bestehen. Für alle anderen Teams sind die wieder erwachten Thunder aber nicht zu unterschätzen. Die Red Lions werden auf der Hut sein, um gegen Amstetten nicht doch eine böse Überraschung zu erleben. Trotzdem: Zwei Spiele zwei Niederlagen. Ohne überbewerten zu wollen: Die Season ist schneller aus als manche meinen.

8. Vienna Warlords Vorwoche: 6 Tendenz: ↓↓

Die Wiener scoren einfach zu wenig. Und merken langsam aber sicher, dass das Tempo in der Division 2 ein anderes ist als zuvor gewohnt. Machte man gegen die Mödlinger immerhin noch einen Touchdown, gelang gegen die Red Lions nur noch ein Fieldgoal. Next Stop Amstetten und hier haben die Wiener aus früheren Zeiten nicht die besten Erfahrungen.

DIVISION 2 POWER RANKING #3 2014
1. Steelsharks Traun Vorwoche: 1 Tendenz: 
2. AFC Rangers Mödling Vorwoche: 2 Tendenz: –
3. Red Lions Hall Vorwoche: 3 Tendenz: 
4. Salzburg Bulls Vorwoche: 4 Tendenz: –
5. Sport 2000 Hammers Schwaz Vorwoche: 5 Tendenz:
6. Styrian Bears Vorwoche: 7 Tendenz:
7. Amstetten Thunder Vorwoche: 8 Tendenz:
8. Vienna Warlords Vorwoche: 6 Tendenz:↓↓

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei