Vorangetrieben wird Wolfsberg ‚Bewerbung‘ vom Vizebürgermeister und Sportreferenten Wolfgang Knes.

In der Kronen Zeitung räumte er seiner Stadt kürzlich gute Chancen ein, dass WM-Spiele 2011 auch in der Lavanttal Arena ausgetragen werden. In der Kärntner Woche wird er dann wesentlich konkreter: Die WM 2011 wird in Wien, Graz, Linz und Wolfsberg gespielt. Wo der regierende Weltmeister USA spielen würde, das sei noch nicht bekannt, Wolfsberg wäre da aber eine Option.

Nur davon weiß der Veranstalter, der American Football Bund Österreich, noch rein gar nichts.

Der AFBÖ hat eine Vereinbarung mit den Städten Wien, Graz und Linz und wird dieses, so Präsident Michael Eschlböck, auch einhalten. Einen vierten Austragungsort wird es aus organisatorischen Gründen gar nicht geben. Nur im Falle, dass einer dieser drei Austragungsorte ausfällt, würde man sich um Alternativen umsehen, wobei hier Innsbruck, die ebenfalls interessiert wären, Ansprechpartner wäre.

Bleibt die Frage, weshalb Knes hier so vorprescht?
Entweder versucht er über die Kärntner Lokalmedien vollendete Tatsachen zu schaffen, oder der Redakteur, der seinen Lesern einen Teilnehmer der EM im Artikel unterschlug, hat gar etwas falsch verstanden. Denn bei der Pressekonferenz in Klagenfurt zur B-EM 2009 wurde viel gesagt, nur nicht, dass die WM 2011 in Wolfsberg Station machen wird.

The cult of Football. Wolfsbergs Vice-Mayor Wolfgang Knes tol... on Twitpic

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei