Die ersten drei beiden Drives endeten jeweils mit Touchdowns für die Offense. Sie Vikings eröffneten den Punktereigen mit einem Lauf vom Runningback Islaam Amadu, die Giants konnten ebenfalls mit einem Laufspielzug über Matthias Kiegerl zum 7:7 ausgleichen. Noch im ersten Viertel holten sich die Vikings mit einem Pass von Alexander Thury auf Dominik Bundschuh die Führung zurück.
Dass die Vikings diese nicht gleich ausbauen konnten, war einer Schiedsrichterfehlentscheidung geschuldet, als ein tiefe Completion auf Mathias Baldauf fälschlicher Wiese als incomplete gewertet wurde. Die Vikings mussten zum ersten Mal punten.
Die Giants spielten in ihrem nächsten Drive zwei Mal vierte Versuche erfolgreich aus und werden schlussendlich belohnt, als Quarterback Christoph Gubisch seinen Receiver Philipp Sommer zum erneuten Ausgleich in der Wiener Endzone traf. Zwischenzeitlich setzte heftiger Regen in Graz Eggenberg ein.
Gubisch traf nach einem weiteren Punt der Vikings auch gleich zum nächsten Touchdown, allerdings für das falsche Team. Stefan Ruthofers Pick Six brachte das 21:14 aus Sicht der Wikinger. Die Wiener kamen kurz vor Ende der ersten Hälfte nochmal in Ballbesitz und konnten den Drive mit einem 43-Yards Fieldgoal von Christopher Kappel zum 14:24 zur Pause abschließen.
Giants Optimismus vs. Vikings Effizienz
Gleich nach Wiederbeginn spielten die Giants einen vierten Versuch in der eigenen Hälfte aus. Eine Entscheidung mit weitreichenden Folgen. Chris Gubisch warf seine zweite Interception (Sebastian Wimmer) und gleich danach traf Alexander Thury zum zweiten Mal Dominik Bundschuh zum Touchdown und zum 14:31.
Der nächste Drive der Giants brachte die spektakulärste Szene im Spiel, als Armando Ponce de Leon einen one handed catch in die Endzone der Gäste zum 21:31 bringen konnte. Noch vor dem letzten Seitenwechsel stellte Receiver Bernhard Raimann nach Pass von Alexander Thury den alten Abstand wieder her. Raimann krönte seine Leistung (14 Catches für 199 Yards) mit diesem Score.
Im letzten Quarter erhöhte zunächst Christopher Kappel mit einem Fieldgoal auf 21:41, bevor Stefan Ruthofer seine zweiten und die insgesamt dritte Interception an Chris Gubisch gelang. Armando Ponce de Leon konnte mit seinem zweiten Touchdown zum 28:41 das Ergebnis zumindest noch kosmetisch korrigieren, am schlussendlich klaren sieg der Wiener, die mit dem Sieg alleine an der Tabellenspitze bleiben, änderte das aber nichts mehr. Luis Horvath begrub mit der vierten Interception des Spiels an Gubisch die letzten geringfügigen Hoffnungen der Gastgeber.
Stimmen zum Spiel:
Giants Head Coach Blaine Bennett:
"Wir haben uns wieder gesteigert, aber gegen die starken Vikings hat es trotzdem nicht gereicht. Ich habe meinen Spielern gesagt, dass sie jetzt den Kopf nicht hängen lassen dürfen und in den kommenden Trainings weiter an den Dingen arbeiten müssen, die wir vereinbart haben."
Vikings Head Coach Chris Calaycay:
"Ich bin nicht ganz zufrieden. Wir haben zwar gewonnen und das ist wichtig. Aber die jungen Spieler müssen noch sicherer werden und besser in das Team integriert werden."
AFL
Graz Giants vs. Vienna Vikings 28:41

(7:14/7:10/7:14/7:3)
Spielstatistiken
SA 9. Mai 2015 13:00 Uhr, Stadion Eggenberg Graz
Scorer Giants:
Touchdowns: Matthias Kiegerl, Philipp Sommer, Armando Ponce de Leon (2)
Extrapunkte: Marco Zöchner (4)
Scorer Vikings:
Touchdowns: Islaam Amadu, Dominik Bundschuh (2), Stefan Ruthofer, Bernhard Raimann
Extrapunkte: Christopher Kappel (5)
Fieldgoals: Christopher Kappel (2)
Live-Ticker in einem neuen Fenster

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei