Frenetischer Jubel brandete auf, als die alten und neuen deutschen Footballmeister am Montagabend kurz nach 18:00 Uhr auf dem Haller Marktplatz einzogen. Fast 2.000 Fans waren gekommen um das Team zu begrüßen, das vom Oberbürgermeister Hermann-Josef Pelgrim zum Rathausempfang geladen war.

Bei seiner auf den Marktplatz übertragenen Ansprache versetzte Pelgrim die Fangemeinde sogleich nochmal in Jubelstimmung. „Die Unicorns haben sich ein Ballspiel-Stadion verdient“, sagte das Haller Stadtoberhaupt und sprach damit dem Team, seinen Fans und den Verantwortlichen bei den TSG-Footballern aus der Seele. Er nährte damit die Hoffnung, dass die in der Stadt und im Gemeinderat schon seit längerer Zeit geführte Diskussion um einen Stadionneubau bald zu einem für den Haller Sport guten Ergebnis gebracht werden kann.
War es im letzten Jahr der Eintrag in das goldene Buch, mit der die Stadt ihre deutschen Meister auszeichnete, so wurden die Spieler und Trainer in diesem Jahr mit der Ehrennadel der Salzsieder-Stadt bedacht. Anschließend durften die Fans jeden einzelnen Spieler auf dem Rathausbalkon bejubeln, bevor diese sich unter die grüne Menschenmenge auf dem Marktplatz mischten. Dort kam die von der Sparkasse Schwäbisch Hall-Craulsheim, der Haller Löwenbrauerei und der Metzgerei Hespelt unterstützte Meisterfeier dann richtig in Gang.

Danach war das Team noch vom Hotel Kronprinz zur internen Feier eingeladen. In ausgelassener Stimmung feierte man den erneuten Titelerfolg und ließ in angeregten Gesprächen die gesamte Saison aber besonders das spannende Finale von Berlin noch einmal Revue passieren.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei