Während sich die Ladies noch im Morgengrauen auf die Reise auf die Wiener Ravelin machen, geht es für die Jungadler etwas später Richtung Salzburg. Bei beiden Spielen gelten die Telfer Teams als Außenseiter, was aber keinen Einfluss auf ihre Motivation hat.

Saisonauftakt für die Jungadler

Die Jüngsten der Telfs Patriots starten auswärts gegen die Alterskollegen der Salzburg Ducks in ihre zweite Saison. Bereits im Mai standen sich die beiden Teams bei der Youth Spring Exhibition des AFCVT in Schwaz gegenüber und die Salzburg Ducks entschieden das Spiel klar mit 16:42 für sich.

Am Samstag liegt der Fokus auf einem verletzungsfreien Spiel, in dem die Jungadler Spaß haben und Spielerfahrung sammeln können, wie Head CoachDaniel Röck bestätigt: „Wir sind ein junges Team mit vielen Rookies. Da muss die Erwartungshaltung realistisch sein. Die Jungs müssen morgen kämpfen und ihr Bestes geben. Dann können sie stolz auf sich sein.“

David gegen Goliath auf der Wiener Ravelin

Telfs Patriots vs. Vienna Vikings Ladies
Die Patriots Ladies treffen auf die Vienna Vikings.
Foto: Gerhard Gabl

Für die Patriots Ladies geht es innerhalb von sechs Tagen zum zweiten Mal nach Wien. Diesmal werden sie von den Dacia Vienna Vikings Ladies auf der Wiener Ravelin empfangen. Die Wienerinnen sind als 15-facher österreichischer Meister klar die Favoriten am Feld.

Head Coach Sven Wagener baut auf den Kampfgeist seines Ladies-Teams: „Das zweite Spiel innerhalb von sechs Tagen inklusive zwei Trainings ist ein hartes Programm, weshalb mir vorrangig die Gesundheit der Spielerinnen wichtig ist. Die Vikings sind ein übermächtiger Gegner. Ziel ist, dass wir besser abschneiden als im vergangenen Jahr und die Konzentration halten. Wer sein Bestes gibt, kann mich sich zufrieden sein.“

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei