Nach der Vertragsverlängerung mit QB Kyle Callahan ist dies bereits die zweite Import-Verpflichtung der Tiroler für die kommende Saison.
„Ich freue mich sehr, wieder nach Innsbruck zurückkommen zu können“, erklärte Wise. „Die Niederlagen gegen die Broncos im Eurobowl-Halbfinale und gegen die Vikings im Austrian Bowl in der vergangenen Saison habe ich persönlich genommen. So zu verlieren, mag ich einfach nicht. Dieses Jahr ist es etwas Persönliches. Ich komme zurück, um den Swarco Raiders den Titel ‚Bestes Team in Europa‘ zurückzuholen.“
Auch Swarco Raiders Head Coach Shuan Fatah zeigt sich begeistert über die Rückkehr seines Allrounders: „Ich freue mich, dass wir nach Kyle auch Talib weiter an uns binden konnten. Er ist ein großartiger Spieler und dank seiner Vielseitigkeit unheimlich wichtig für den Erfolg unserer Mannschaft.“ 
Für Wise ist es bereits die vierte Saison an der Seite von Fatah, Callahan und Offensive Coordinator Lee Rowland. Vor ihrer Zeit bei den Swarco Raiders arbeitete das Quartett auch schon in dieser Form eine Saison bei den Berlin Adlern zusammen.
Wie wichtig Wise für die Swarco Raiders ist, wurde 2012 vor allem in den Playoffs der Austrian Football League (AFL) deutlich. Im Halbfinale gegen Graz und im Austrian Bowl in Wien brachte es Wise insgesamt auf 38 Läufe für 252 Yards (6,6 Yards pro Lauf) und fünf Touchdowns. Zudem fing er sieben Bälle für 246 Yards und drei Touchdowns. Er warf einen 6-Yard Touchdown-Pass, hatte vier Punt Returns für 30 Yards und fünf Kickoff Returns für 92 Yards. Als Defensive Back steuerte er zudem 4,5 Tackles (vier solo) bei.
Die Swarco Raiders hatten in den beiden AFL-Playoffspielen insgesamt 110 Spielzüge und erzielten dabei 792 Yards und zwölf Touchdowns. Wise war an neun Touchdowns direkt beteiligt (acht erzielt, einen geworfen) und brachte es auf 626 Gesamt-Yards. Er war demnach für 79 Prozent der Yards der Tiroler verantwortlich.
Im 2012er Grunddurchgang stand Wise nur in vier der zehn Spiele auf dem Platz. Dies war der veränderten Import-Regelung geschuldet. Dabei hatte er 18 Läufe für 82 Yards und zwei Touchdowns. Er fing zehn Bälle für 180 Yards und einen Touchdown. Weiterhin hatte Wise sechs Punt Returns für 95 Yards (15,8 Yards pro Return) und vier Kickoff Returns für 95 Yards (23,8 Yards pro Return). Darüber hinaus glänzte Wise in der Defensive mit vier Tackles (4 solo) und einem Tackle für Raumverlust.
In den beiden Spielen der European Football League (EFL) erzielte Wise in der vergangenen Saison 42 Yards und zwei Touchdowns bei acht Läufen. Er fing sechs Pässe für 58 Yards und einen Touchdown und hatte weiterhin zwei Punt Returns für 62 Yards, zwei Kickoff Returns für 116 Yards und einen Tackle.
Zwischen den Spielzeiten 2012 und 2011 spielte Wise in der Arena Football League (AFL) im Saisonfinale für die Dallas Vigilantes. Er hatte fünf Tackles (vier solo), wehrte zwei Pässe ab. In der ersten Playoff-Runde kam Wise bei der 51:54-Niederlage seines Teams gegen Chicago auf fünf Kickoff Returns für 79 Yards und einen Tackle.
2011 fing Wise in Tirol 28 Pässe für 388 Yards und zwei Touchdowns. Zudem hatte er neun Läufe für 74 Yards und drei Touchdowns. Er erzielte 125 Punt Return Yards bei neun Versuchen, hatte sechs Kickoff Returns für 218 Yards und führte die AFL mit 161 Gesamt-Yards pro Partie an (insgesamt 805 Yards).
In Austrian Bowl XXVII erzielte Wise insgesamt 309 Yards. Er hatte 20 Läufe für 129 Yards und zwei Touchdowns, fing einen 23-Yard Touchdown-Pass, hatte zwei Punt Returns für 34 Yards und drei Kickoff Returns für 123 Yards. Dank dieser Leistung wurde er beim 23:13-Sieg der Tiroler gegen die Raiffeisen Vikings Vienna zum MVP der Begegnung gewählt.
In der EFL hatte Wise sechs Läufe für 20 Yards und einen Touchdown und fing sieben Pässe für 127 Yards und einen Touchdown. Zudem hatte er drei Punt Returns für 22 Yards. Als Defensive Back steuerte er noch zwei Tackles, einen Tackle for Loss, eine Interception und einen eroberten Fumble bei.
Vor seinem Wechsel nach Innsbruck spielte Wise 2010 bei den Berlin Adlern, mit denen er den Eurobowl gewann. In dieser Saison erzielte er bei 203 Läufen 1083 Yards und elf Touchdowns für Berlin. Weiterhin fing er 33 Bälle für 368 Yards und drei Touchdowns, warf einen 10-Yard Touchdown-Pass und glänzte als Returner mit 16 Punt Returns für 169 Yards (10,6 Yards pro Lauf) und zehn Kickoff Returns für 296 Yards (29,6 Yards pro Return).
Wise war 2010 der zweitbeste Läufer der GFL und erzielte die meisten All-Purpose-Yards. Insgesamt brachte er es auf 1.938 Yards. Zudem glänzte er in der Verteidigung mit sechs Tackles (fünf solo), einer Interception, zwei Tackles für Raumverlust und 5 abgewehrten Pässen.
2009 spielte Wise für die Dresden Monarchs, bei denen er es auf 187 Yards bei 42 Läufen brachte und dabei drei Touchdowns erzielte. Er fing 57 Bälle für 642 Yards und zehn Touchdowns. Er hatte sechs Punt Returns für 171 Yards und einen Touchdown sowie zwölf Kickoff Returns für 226 Yards. Insgesamt erzielte er 1.399 Yards. Als Defensive Back fing Wise fünf Interceptions, von denen er eine zum Touchdown returnierte. Er hatte 23 Tackles (16 solo), 5,5 Tackles für Raumverlust, fünf abgewehrte Pässe und eroberte einen Fumble.
Schon vor seiner Zeit in Europa spielte Wise drei Jahre lang in der Arena Football League für die Chicago Rush (2008), New Orleans Voodoo (2007) und Arizona Rattlers (2006). In der AFL erzielte insgesamt 41 Tackles (27 solo) und hatte 14 Kickoff Returns für 275 Yards. Er fing 12 Pässe für 139 Yards und zwei Touchdowns.
Im Frühjahr 2005 wurde Wise von der University of Nevada kommend von den Chicago Bears unter Vertrag genommen. Der Allrounder stand bei drei Vorbereitungsspielen auf die NFL-Saison 2005 auf dem Feld, fiel aber dennoch dem Rotstift zum Opfer.
Von 2003 bis 2004 spielte Wise für Nevada. Dabei erzielte er in zwei Spielzeiten 552 Yards und vier Touchdowns bei 108 Läufen. Er fing insgesamt 56 Bälle für 721 Yards und fünf Touchdowns, hatte acht Kickoff Returns für 176 Yards und kam so auf 1.449 All-Purpose-Yards. Als Defensive Back hatte Wise in Nevada sechs Tackles (vier solo) und erzwang einen Fumble. Vor seiner Zeit in Reno, Nevada, spielte Wise am Joliet Junior College in Illinois.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei