33 Grad im Schatten, Badewetter – dennoch 800 Leute im Stadion Traun, darunter auch viele Fans aus Fischamend.

Die Partie war zu Beginn stark von den Verteidigungsreihen geprägt. Raumgewinn und First Downs waren Mangelware. Ein Fieldgoal Versuch der Steelsharks2 durch Kicker Simon Baumgartner wurde kurz vor dem ersten Seitenwechsel geblockt.

Erster Ausschluss eines Legionaries Spielers

Steelsharks Traun2 vs. Carnuntum LegionariesIm zweiten Viertel flog Legionaries Safety Sebastian Ernst nach einem schweren Fall vom Feld und die Steelsharks schrieben zwei Spielzüge danach erstmals mit einem Touchdown von Simon Stockhammer an. Auch Baumgartners Kick beim Extrapunkt wurde geblockt – es blieb beim 6:0 für die Gastgeber.

Fünf Minuten vor der Pause erhöhten die Steelsharks2 mit einem Pass von Quaterback Pargfrieder auf seinen Receiver Klaus Mayr auf auf 14:0, inklusive einer Two-Point-Conversion der #12. Die Versuche der Legionaries anzuschreiben mündeten in einem Fieldgoalversuch von Alexander Kuptik, der nicht sein Ziel fand.

Steelsharks erhöhen, Legionaries erwachen zu langsam

Nach Wiederbeginn waren es zunächst erneut die Hausherren, die den Ton angaben. Ein Rushing Touchdown und eine Two-Point-Conversion bracht das 22:0. Das Kicken wurde aufgegeben. Den Gästen aus Niederösterreich gelangen dann aber über Steven Berger die ersten sechs Punkte, die Two-Point-Conversion klappe nicht. Aber auch disziplinär haperte es bei den Legios, als mit Wolfgang Moser ein weiterer Spieler der Fischamender vorzeitig unter die Dusche. So ging es ins letzte Viertel.

Steelsharks Traun2 vs. Carnuntum LegionariesIn dem passierte dann zunächst nicht mehr viel in einem generell ereignisarmen Halbfinale, in der es mehr Flags als Spielzüge mit Raumgewinn gab. Kurz vor Ende dann noch ein Lebenszeichen der Legios, als Clemens Bauer nach Pass von Stefan Taferner das 22:12. Da die Two-Point-Conversion misslang, bleib es bei einem Vorsprung von zwei Scores. Nach dem eroberten Onside Kick durch die Steelsharks2 war die Partie damit auch durch. Glaubte man. In der Garbage Minute erhöhten die Steelsharks mit einem weiteren Touchdown auf 28:12. Wie alle Kicks in dem Spiel ging auch der letzte Versuch von Baumgartner in die Hose.

Finale in der Südsteiermark

In der Mission Bowl V treffen die Trauner damit kommenden Sonntag im letzten Footballspiel der österreichischen Herrensaison in Tillmitsch (Kickoff 15:00 Uhr) auf die Styrian Reavers, die im anderen Halbfinale die Gladiators Ried klar mit 32:0 schlagen konnten.

AFL Division 4 Playoffs

#A1 Steelsharks Traun2 (7-0) vs. #2B Carnuntum Legionaries (4-3) 28:12
(0:0/14:0/8:6/6:6)
SA 20. Juli 16:00 Uhr; Stadion · Traun

#B1 Styrian Reavers (7-0) vs. #A2 Gladiators Ried (4-3) 32:0
(7:0/19:0/6:0/0:0)
SA 20. Juli 16:00 Uhr; Sportplatz · Tillmitsch

Mission Bowl V

Styrian Reavers (7-0) vs. Steelsharks Traun2 (7-0)
SO 28. Juli 15:00 Uhr; Sportplatz · Tillmitsch

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei