Die Division 1 ist leider weder Wein noch Käse, denn dann würde sie mit Fortdauer besser werden. Warten auf die Playoffs ist angesagt, deren Teilnehmer de facto fest stehen. Es geht aber nach wie vor um die Hackordnung und damit um das Heimrecht im Halbfinale.
[email protected] Lions
Die Burgenländer gastieren in Hall und das gab es noch nie. Ein Spiel zwischen den Tirol Gunners (wie sie einst hießen) und den Gladiators fand aber am 1. Juli 2006 statt. An das werden sich die Haller nur ungern erinnern wollen am Samstag, denn in Rudersdorf gingen sie mit 0:53 unter.Ähnlich endete ihr Ausflug vor einer Woche nach Wien, wo sie den LA Titans mit 13:56 unterlagen. Tapfer kämpfen reicht gegen einen solchen Gegner nicht, der kommende sollte eine Spur schwächer aufgestellt sein, aber immer noch stark genug, um ihm die Favoritenrolle unterjubeln zu können.
Die Gladiators hatten unfreiwillig spielfrei, denn die Blue Devils 2 konnten nicht mehr die erforderliche Anzahl an Spielern stellen, um antreten zu dürfen. Sagen sie. Möglich, dass sie diese an dem Wochenende im zweiten Spiel wieder haben. Jedenfalls sind die Burgenländer wie bekannt drauf: Jedes Spiel ist auch ein Training und den Gegner erkannt man daran, dass der andersfarbige Jerseys anhat. Ein Glück!
‚Wir haben keinen ausgesuchten Gameplan für dieses Spiel, wir haben kein Spiel der Red Lions beobachtet, wir wissen noch nicht mal wer aller mitfahren wird, aber das ist auch egal, denn wir spielen unser Spiel und der Gegner muss sich auf uns, nicht wir uns auf ihn einstellen‘, so das bekannte simple Konzept des Gladiators-Chefkochs Bernhard Kamber, der aber zumindest schon weiß, dass er mitfahren wird.

Redaktions-Orakel: (richtige|bisherige Tipps|percentage)
Christoph Wagner: RLH (26|31|84%)
Jason Galanos: GLA (25|31|81%)
Walter Reiterer: GLA (25|31|81%)
Ida Kreutzer: GLA (23|31|71%)
Simon Traxl: RLH (23|31|71%)
Gast-Orakel:
Dr. Manfred Schlitzer (KICKOFF): GLA 

Division 1
1.QT
2.QT
3.QT
4.QT
TOTAL
RLH vs. GLA
0:14
0:0
0:6
0:6
0:26

08. Mai 10 | 15:00

Haller Lend | Hall i. Tirol

###

[email protected] 2
In der zweiten Division 1-Partie müssen die Trauner Stahlhaie ins Ländle. Zu jener Mannschaft die das letzte Spiel mit 0:35 verlor, da es nicht mehr spielfähig war. Zwischenzeitlich starteten auch die Devils I eine kleine Schweizer Niederlagenserie. Dem 18:34 gegen Chur folgte vergangenes Wochenende ein 23:38 gegen Basel.

Die Emser sind, wie’s scheint, nun wieder fähig zum Spiel, zumindest hörte man bis heute nichts Gegenteiliges. Gerade jetzt (bei der Veröffentlichung dieses Artikels) bestätigten sie auch ihr Antreten (mehr dazu in der Infobox). Sollten sie dieses Heimspiel absolvieren (und danach sieht es ja nun aus), dann könnte es ja in zwei Wochen (@ LA Titans) auch mal mit einem Auswärtsspiel östlich von Hall in Tirol für die Vorarlberger noch klappen.

Wenn die Devils 2 antreten, dann sah man bislang nicht viel Positives aus sportlicher Sicht. Zwei deutliche Niederlagen gegen Hall und das Burgenland lassen darauf schließen, dass auch Traun hier als Sieger das Herrenried verlassen wird.

Redaktions-Orakel: (richtige|bisherige Tipps|percentage)
Christoph Wagner: SSH (26|31|84%)
Jason Galanos: SSH (25|31|81%)
Walter Reiterer: SSH (25|31|81%)
Ida Kreutzer: SSH (23|31|71%)
Simon Traxl: SSH (23|31|71%)
Gast-Orakel:
Dr. Manfred Schlitzer (KICKOFF): SSH 

Division 1
1.QT
2.QT
3.QT
4.QT
TOTAL
DEV2 vs. SSH
6:0
0:15
8:12
0:0
14:27
09. Mai 10 | 14:00
Herrenried Stadion | Hohenems

 
Division 2: Nicht mehr zu nehmenden Saisonziele?
Wesentlich knapper – zumindest was die Vergabe von drei der vier Playoffplätze betrifft – geht es in der Division 2 zu. Hier haben hinter den Raiders 2 (die wohl so gut wie durch sind) noch sechs Teams realistische Chancen auf einen Platz unter den ersten vier.

Unsere Leser glauben, dass die Knights, Raiders 2, Giants 2 und die Bears die wahrscheinlichste Variante ist, gefolgt von den Hammers, Thunder und Rams.

Division 2: Wer schafft es ins obere Playoff? (4 picks möglich) (Umfrage beendet)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Alle Stimmen: 516

Cineplexx Blue Devils – Kurzmeldung!
*NLA Spiel Bern Grizzlies gegen Cineplexx Blue Devils verschoben!*
Das Spiel wurde von Seiten der Bern Grizzlies (Stadion gesperrt) verschoben.
*Devils II treffen zuhause auf die Steelsharks!*
Am Sonntag (14 Uhr) treffen die Devils II zuhause im Rahmen der Division I auf die Steelsharks aus Oberösterreich.


Pressemeldung Swacro Raiders
17 SWARCO Raiders Nachwuchsspieler im erweiterten Österreichischen Junioren Nationalteam Kader

Die österreichische American Football Junioren Nationalmannschaft, die 2011 den nächsten Anlauf auf den Europameistertitel nehmen wird, nimmt langsam Form an. Sehr knapp ist Österreich bereits mehrmals am Einzug ins Junioren EM Finale gescheitert, vier Mal bei den letzten fünf Europameisterschaften gewann Österreich schlussendlich die tröstende Bronzemedaille. Oft verhinderte eine knappe Niederlage gegen Nachbar und Langzeitrivalen Deutschland den Einzug in das große Finale.

Im Sommer 2011 findet die nächste U19 American Football Europameisterschaft in Spanien statt, Österreich muss allerdings erst ein Qualifikationsspiel gegen Russland überstehen, um in der Endrunde der besten sechs Teams dabei sein zu dürfen.

Mit dabei im derzeitig erweiterten 70-Mann Kader der Österreicher sind 17 Spieler aus dem Swarco Raiders Nachwuchs. General Manager Daniel Dieplinger ist über die hohe Anzahl sehr erfreut: ‚Ich bin sehr stolz, dass so viele Nachwuchsspieler der SWARCO Raiders Tirol den ersten Cut überstanden haben. Es ist eine weitere Bestätigung der tollen Nachwuchsarbeit bei den SWARCO Raiders Tirol und stimmt mich positiv für die Zukunft.‘

Den 17 Spielern steht nun einiges bevor, bis zum Jahresende stehen drei Trainingslager am Programm. Bis zum Qualifikationsspiel gegen Russland im Frühling 2011 in Wien wird der Kader noch auf die besten 45 Mann reduziert.

Die 17 Junioren Nationalteam Spieler der Swarco Raiders (in alphabetischer Reihenfolge) sind:
Achammer Alexander – Defensive Back
Bertsch Andreas – Wide Receiver
Brugger Philipp – Quarterback
Erlsbacher Clemens – Wide Receiver
Hofbauer Andreas – Runningback
Hotter Alexander – Offense Line
Lagger Michael – Runningback
Leithmayer Johannes – Defense Line
Sanders Leonhard – Defense Line
Sattler Christian – Offense Line
Sattler Johannes – Offense Line
Schmid Benjamin – Defense Line
Seeber Fabian – Linebacker
Spechtenhauser Johannes – Wide Receiver
Turisser Simon – Linebacker
Uhl Maximilian – Defensive Back
Wenzel Markus – Runningback

 Division 2
 Team   w   l   pts   %
 Raiders2    3    0    133:47    1.000
 Knights    2    1    83:34    0.667
 Hammers    2    1    59:49    0.667
 Giants2    2    1    77:83    0.667
 Bears    2    2    101:59    0.500
 Rams    1    1    58:43    0.500
 Thunder    2    2    57:90    0.500
 Warlords    0    3    30:105    0.000
 Patriots    0    3    12:98    0.000

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei