Bei den Cineplexx Blue Devils blieb kein Stein auf dem Anderen. Beinahe das gesamte Team aus dem Vorjahr wurde ausgewechselt. Nach der Verletzung von Bernd Marte im Trainingslager hat in dieser Woche noch ein weiterer Spieler der Devils w.o. geben müssen. Gerald Rusch, welcher der einzige Ersatzspieler an der Offense Line war, kämpft mit Knieproblemen und wird für mindestens drei Wochen ausfallen. Somit sind im Angriff der Devils nur noch drei Spieler (Christian Steffani, Thomas Pfanzelter und Robin Haas) aus dem Vorjahr mit dabei.

Auch in der Verteidigung kam es zu einigen Änderungen. Hier sind Mark Falger, Herbert Jung, Thomas Rettenbacher, Sebastian Hustert und Daniel Keil die einzigen Verbleibenden.

Die Vikings Ihrerseits haben sich nur wenig verändert. Mit Chris Rosier, den man von den Raiders holte, hat man allerdings eine weitere gefährliche Waffe im Angriff. Stolz ist man bei den Devils, dass der nach Wien studieren gegangene Philip Bickel (LB) wahrscheinlich in der Startaufstellung zu sehen sein wird.

Quantitativ haben die Devils sicher einen Nachteil zur Vorsaison allerdings geht ein wesentlich homogeneres Team an den Start. Hier wurde von den drei neuen Coaches der Devils in kurzer Zeit ganze Arbeit geleistet. Die Integration von weiteren Nachwuchsspielern in die Kampfmannschaft verlief größten Teils reibungslos und so werden mit Benjamin Fussenegger und David Lamprecht zwei Junioren in der Startaufstellung zu sehen sein.

Pressetext Blue Devils

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei