Von Anfang an ließen die Mödling Rangers keinen Zweifel an ihrer Favoritenrolle in diesem Spiel. Nach einem zu kurzem Onside Kick der Devils brachte ein tierfer Pass auf Wide Reciever Roman Namdar bereits 42 Sekunden nach Spielstart den ersten Score für das Gastgeber. Als erneut das Ballrecht, nach einem punktelosen Drive der Hohenemser, an die Rangers Offense geht, marschiert diese mit einem Lauf durch Anton Wegan, nach einer angetäuschten Ballübergabe und einem kraftvollen Lauf von Aaron Bratton nach einem Punt Fake in Richtung Devils Endzone und erneut ist es Roman Namdar der die Führung der Niederösterreicher auf 14:0 ausbaut.
Für ein Déjà-vu sorgt Nachwuchstalent Jan Mayerhofer. Wie bereits im Spiel gegen die Danube Dragons, kann er den Kick für die Mödlinger sichern und eine erneute erfolgreiche Angriffsserie für die Rangers erkämpfen welche wie auch schon das Wochenende zuvor, den dritten Touchdown für die Gastgeber bringt. Dieses Mal ist es Florian Wegan, der sich mitsamt zwei Spielern der Devils Defense in die Endzone wuchten kann. In den letzten Spielminuten der ersten Halbzeit, erlangen die Blue Devils durch einen verunglückten Snap der Rangers relativ rasch wieder den Ball und nutzen diese Chance um die ersten Punkte auf die Anzeigentafel zu bringen. Ein weiterer erfolgreicher Touchdown-Pass auf Roman Namdar bringt die Vorarlberger unter Zugzwang. Zwei Sekunden vor der Halbzeitpause werfen die Hohenemser einen tiefen Pass in Richtung Rangers Endzone doch Steffen Nixdorf kann diesen Ball abfangen und die beiden Teams gehen bei einem Punktestand von 28:7 in die verdiente Pause.
Rangers auch in Hälfte zwei tonangebend
Bereits kurz nach Beginn des dritten Viertels, bewiesen die Gäste, mit einem Lauf über knapp 70 Yards in die Rangers Endzone , dass sie noch lange nicht resigniert haben, woraufhin auch die Rangers einen Gang höher schalten. Der nächste Drive der Blue Devils wird im vierten Versuch durch Markus Bernas, Felix Macher und Orude Egger gestoppt, die den Hohenemser Quarterback weit hinter der Abspiellinie vereint von den Beinen holt. Runningback Anton Wegan verwandelt, mit einem seiner tollen Läufe, die Chance die Führung weiter auszubauen, aber auch die Rangers Verteidigung zeigte das sie grundsätzlich im Stande ist zu punkten. So konnte Defensiveback Fritz Limbeck einen Fumble des gegnerischen Quarterbacks aufnehmen und mit dem Leder in die Endzone laufen.
Mit einem tiefen Pass auf Stefan Schuh, einem langen Lauf von Matthias Ully können die Mödling Rangers die Führung bis zum Ende des dritten Viertels noch auf 48:14 ausbauen. Nachdem erneut Florian Wegan mit einem Lauf über die Seite weiter anschreiben kann, entscheiden sich die Coaches anstatt mit der Startformation weiter zuspielen, durch zu rotieren. Benjamin Bräuer, der ab diesem Zeitpunkt die Position des Quarterback einnimmt, kann zuerst Emil Eckerstorfer für ein First Down anspielen, danach zeigt auch Maximilian Hofbauer einen tollen Lauf den die Blue Devils nur knapp vor der Endzone stoppen können. Florian Paar kann zu guter Letzt den letzten Touchdown für die Mödling Rangers erzielen. Mit Auslaufen der Gameclock kämpfen sich die Devils nochmals in die Endzone und so steht es zum Abpfiff 62:20.
"Wir haben solide gewonnen und ich bin sehr stolz auf das Team.", lobt Rangers Head Coach Armin Schneider unmittelbar nach dem Spiel. In Voraussicht auf das nächste Spiel, erklärt Schneider"Auch wenn wir heute klar gewonnen haben, haben wir doch noch viel zu verbessern um gegen die Graz Giants bestehen zu können. Dieses Mal wollen wir nicht in der letzten Minuten verlieren."
AFL
Mödling Rangers vs. Cineplexx Blue Devils 62:20

(14:0/14:7/20:7/14:6)
Spielstatistiken
Samstag 1. April 2017 15:00 Uhr, Stadion Mödling

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei