Wie schon in den vergangenen Jahren bereitet sich die Mannschaft von Head Coach Shuan Fatah im Alpenstadion Wattens auf die bevorstehenden Aufgaben vor. „Wir kommen sehr gern nach Wattens“, sagte Fatah. „Die Bedingungen sind sehr gut. Man heißt uns hier immer mit offenen Armen willkommen. Ich freue mich auf das erste Camp. Es bedeutet, dass wir uns endlich ans Finetuning des Teams machen können.“
Das Team der Tiroler hat neben vielen bekannten auch einige neue Gesichter – allen voran Quarterback John van den Raadt. Der Spielmacher kommt am Freitag, den 28. Februar in Innsbruck an und wird beim Camp erstmals mit seinen neuen Teamkameraden trainieren.
„Mit einem neuen Quarterback ins Camp zu gehen, ist sehr spannend“, verriet Fatah. „Auch wenn er das Playbook bereits zuhause hat, ist es etwas anderes, wenn er erstmals mit den neuen Teamkollegen zusammen trainiert. Wir sind sehr gespannt auf die erste gemeinsame Einheit.“
Nach dem ersten Mini-Camp folgen an den Wochenenden des 8./9. sowie des 15./16. März zwei weitere Mini-Camps. 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei