Pünktlich um Mitternacht, kurz vor Halbzeit der Partie Panthers vs Bears, schaltete das Burgenländische Kabelfernsehen auf einen Sexkanal um. Völlig gratis.

Kunden von bkf kennen das Prozedere. Um 0.00h wird auf dem Kanal von TW1 auf ‚Blue Sex‘ umgeschaltet, ein Pornokanal mit entschärften Hardcore Filmchen der B-C Klasse. Im Normalfall ist um die Uhrzeit auf TW1 ja tote Hose und damit diese sich nicht auch ins burgenländische Schlafzimmer überträgt, leistet man damit seinen Beitrag zur Steigerung der Geburtenrate mit Ostblock Produktionen die animierend wirken sollen.

Frederic und Giselle (so die beiden Protagonisten der ersten Episode) haben es sich nicht nur gegenseitig besorgt, sondern auch so manchem Footballfan, denen die Schenkel Steve Smiths bei Weitem lieber gewesen wären als jene der angeblichen Französin. ‚Höhepunkt‘ vorm Höhepunkt im Spiel der beiden war als Giselle zu Frederic sagte (das ist kein Scherz): ‚Mach schneller, mein Panther!‘ Er nannte sie leider nicht Bär, wobei sie trug ja auch kein Fell. Nach gestoppten 15 Minuten (sic!) endete das erste Viertel mit einem umjubelten Touchdown für die Gastgeber.

Um 0.50h geht es nun auf ORF1 hoffentlich wieder mit Jerseys weiter. Wir gratulieren bkf zu dieser umsichtigen Entscheidung, anstatt eines exklusiven europäischen Free TV Inhalts sein Publikum mit dieser kleinen Showeinlage beglückt zu haben.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei