Als Verdächtiger in Untersuchungshaft befindet sich ein Spieler des Nationalteams.

Die Festnahmen nach dem nächtlichen Überfall, bei dem laut Bericht der Kleinen am Schanzengraben im Grazer Stadtpark ein Student mit Faustschlägen niedergestreckt und anschließend ausgeraubt wurde, bestätigte uns gegenüber auch die Polizei Graz. Mittlerweile ist auch klar, dass es sich bei dem als tatverdächtig geltenden tatsächlich um einen aktuellen Spieler des Nationalteams handelt.

In einer ersten Stellungnahme erklärte Nationalteamtrainer Bernhard Binstorfer: ‚Sollte vor Gericht seine Schuld bewiesen werden, dann hat derjenige einen Vertrag mit mir gebrochen und kann daher nicht mehr Teil dieses Teams sein.‘ Von Vorverurteilungen halte er jedoch nichts. ‚Die Sache muss ein Richter entscheiden und nicht die Presse.‘

Für den Verdächtigen gilt die Unschuldsvermutung, daher werden wir vorläufig weder Namen noch Beschreibung des Spielers veröffentlichen.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei