Wenn man bedenkt dass es sich um einen internationalen Wettbewerb handelt kann man durchaus von einem Lokalderby sprechen.

"Wir freuen uns auf die Spiele gegen Hohenems", zeigt sich Bern-Präsident Lorenz Wermuth erfreut. "Zu uns kommt der Vorjahresfinalist, das lockt natürlich Zuschauer an." Auch Devils-Manager Stefan Schubert der die Teufel in Barcelona vertat zeigte sich angetan. "Die Gruppe macht für beide Vereine Sinn, sportlich und wirtschaftlich."

Der EFAF-Cup ist nächstes Jahr prominent besetzt. Nicht weniger als vier Landesmeister (Triangle, Bern, Wroclaw, Prag) und zwei Vizemeister (Amsterdam, Parma) tummeln sich im Bewerb. Neben den Cineplexx Blue Devils werden mit Dragons und Black Lions noch zwei weitere österreichische Vereine am EFAF-Cup teilnehmen. Hier die weitere Gruppeneinteilung:

Gruppe 1
Cineplexx Blue Devils
Bern Grizzlies* (CH)

Gruppe 2
Danube Dragons
Prag Panthers* (CZE)
The Crew Wroclaw* (POL)

Gruppe 3
Berlin Adler (GER)
Amsterdam Crusaders** (NED)
Triangle Razorbacks* (DEN)

Gruppe 4
Carinthian Black Lions
Parma Panthers** (ITA)

Halbfinale:
Sieger 1 vs. Sieger 4
Sieger 2 vs. Sieger 3

* Meister
** Vizemeister

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei