Kein anderes Spiel dieses Wochenendes kannte einen deutlicheren Favoriten. Die Experten fragten sich nur, wie hoch die Carolina Panthers (12-4) die Arizona Cardinals (9-7) schlagen würden. Denn noch nie verloren die Panthers ihr erstes Playoffspiel. Es kam alles ganz anders als erwartet – und zu einer Premiere.

Die Panthers machten von Beginn an alles falsch, was man falsch machen kann und blieben dem Konzept über die gesamte Spielzeit auch treu. Quarterback Jake Delhomme warf fünf Interceptions, kam mit einem Lost Fumble auf rekordverdächtige sechs Turnovers. Die gefürchteten Runningbacks DeAngelo Williams und Jonathan Stewart wurden, nachdem Carolina noch mit 7:0 in Führung ging (!), von der Arizona-Defense komplett kalt gestellt. Man wusste zwar um die offensiven Qualitäten der Cardinals Bescheid, die ohne ihren Top-Receiver Anquan Boldin auskommen mussten, ihre Defense galt allerdings bestenfalls als durchschnittlich. Bis vor kurzem.

So schwach die Carolina Offensive, kaum stärker sah die Panthers-Defensive aus. Dem reaktivierten und beinahe schon in Vergessenheit geratenen Runningback Edgerrin James glückte ein Rushing-Touchdown für sein Team und Wide Receiver Larry Fitzgerald lief unter Abwesenheit von seinem Kollegen Boldin zur doppelten Höchstform auf – 166 Receiving Yards und ein Touchdown. Die weiteren Punkte besorgten Tim Hightower (1 TD) und Neil Rackers mit drei Fieldgoals.

Der Touchdown von Steve Smith für Carolina, 57 Sekunden vor Ende des Spiels, war dann nur mehr Ergebniskosmetik.

Play it again, Kurt
Dem 37-jährigen Kurt Warner, der am 30. Jänner 2000 im Georgia Dome mit den St. Louis Rams die Super Bowl XXXIV in Atlanta gewann und damals auch zum MVP des Spiels gewählt wurde, schlagen nun die Sympathien Amerikas und auch Europas (er spielte in der NFL Europe) entgegen. Der kratzbürstige Haudegen mit dem starken Wurfarm könnte etwas schaffen, wovon Brett Favre nur träumen kann, und zwar, die Vince Lombardi als fast 40-Jähriger in den Händen zu halten. Dafür sind allerdings noch zwei Siege notwendig. Am kommenden Wochenende wartet der Gewinner aus dem Spiel New York Giants vs. Philadelphia Eagles auf die roten Vögel.

NFC Divisional Playoff
Carolina Panthers vs. Arizona Cardinals 13:33
(7:14/0:13/0:3/6:3)

Vorschau:
Am Sonntag geht es Live auf ORF und im Tickerchat hier ab 19:00 MEZ  mit den Partien Giants vs. Eagles, gefolgt von Pittsburgh vs. San Diego (22:30 MEZ) weiter.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei